Das Erste: Programmänderung im Ersten anlässlich des Todes von Günter Grass





Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches
Fernsehen, zum Tod von Günter Grass: Mit Günter Grass verlieren wir
einen deutschen Schriftsteller von Weltgeltung. Mit seiner „Danziger
Trilogie“ hat er der Nachkriegsgesellschaft einen Spiegel vorgehalten
und der deutschen Nachkriegsliteratur zugleich zu internationaler
Bedeutung verholfen. Den schwierigen, weil nach dem
Nationalsozialismus belasteten Themen von Heimat und Herkunft verlieh
er in seinen großen Erinnerungswerken eine neue Stimme, die ihn zum
Klassiker der modernen Literatur machte. Er selbst bleibt als ein
streitlustiger und auch streitbarer Geist in Erinnerung, der kein
Blatt vor den Mund nahm, sich politisch einmischte und Farbe
bekannte, auch Unbequemes aussprach – kritisch und selbstkritisch
zugleich. Ein Nobelpreisträger, der seine Rolle als Literat immer
auch als moralische Verpflichtung verstand.

Das Erste ändert anlässlich des Todes von Günter Grass heute Abend
sein Programm und strahlt „Die Blechtrommel“ in der Fassung des
Director–s Cut von 2010 sowie einen 15-minütigen Nachruf auf den
großen Schriftsteller aus:

20:15 Uhr
Die Blechtrommel
Spielfilm Deutschland/Frankreich 2010
Mit Mario Adorf, Katharina Thalbach u.v.a.

22:50 Uhr
Ich weiß, dass ich zufällig lebe. (NDR)
Film von Jürgen Deppe und Thorsten Mack

Den geänderten Programmablauf finden Sie auf den Seiten
http://programm.daserste.de

Pressekontakt:
E-Mail: pressedienst@daserste.de

veröffentlicht von am 13. Apr 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de