Das Erste: „Maischberger“ am Mittwoch, 18. September 2019, um 22:45 Uhr





Das Thema:
Die unheimliche Weltmacht: Wie bedrohlich ist China?

Der Handschlag zwischen dem deutschen Außenminister und einem
Hongkonger Studentenaktivisten hat zu einer diplomatischen Krise
geführt und gezeigt, wie schwierig die Beziehungen zwischen
Deutschland und China sind. Einerseits sind die Länder wirtschaftlich
eng miteinander verbunden, andererseits in ihrem politischen
Wertekanon weit voneinander entfernt. Kritik an der Unterdrückung von
Minderheiten verbitten sich die chinesischen Machthaber als
„Einmischung in innere Angelegenheiten“. Sind wir zu freundlich
gegenüber Peking, um Milliardengeschäfte nicht zu gefährden? Ist es
für unsere Wirtschaft riskant, wenn chinesische Konzerne deutsche
Unternehmen kauft? Und erleben wir zwischen den USA und China einen
neuen kalten Krieg?

Gäste:
Frank Thelen (Unternehmer und Investor, „Die Höhle der Löwen“)
Norbert Röttgen (CDU, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses)
Hao Gui (chinesischer Journalist)
Kai Strittmatter (langjähriger China-Korrespondent)
Bernhard Alscher (Bürgermeister)

„Maischberger“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt
vom WDR in Zusammenarbeit mit der vincent productions GmbH.

„Maischberger“ im Internet unter www.DasErste.de/maischberger

Redaktion: Elke Maar (WDR)

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Felix Neunzerling, ZOOM MEDIENFABRIK GmbH,
Tel.: 030/3150 6868, E-Mail: FN@zoommedienfabrik.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 17. Sep 2019. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de