Das Erste / ANNE WILL am 15. Mai 2011: Immer mehr Milliarden für arme Euro-Schlucker – riskiert die Regierung unser Geld?





“Immer mehr Milliarden für arme Euro-Schlucker –
riskiert die Regierung unser Geld?” lautet das Thema bei ANNE WILL am
Sonntag, 15. Mai 2011, um 21.45 Uhr im Ersten.

Griechenland hat bereits Milliarden an Finanzhilfen von der EU
erhalten, doch noch immer droht die Pleite. Während am kommenden
Montag über das nächste Hilfspaket verhandelt wird, treten die
Griechen mal wieder in den Generalstreik. Sind die angeordneten
Sparmaßnahmen zu hart und kommt Griechenland sowieso nicht mehr aus
der Krise? War es ein Fehler, überhaupt zu helfen? Bekommen wir
jemals unser Geld zurück? Und sollten die Griechen besser wieder die
Drachme einführen, bevor sie ganz Euro-Land in den Abgrund reißen?

Hierzu werden am 15. Mai bei Anne Will zu Gast sein:
Edmund Stoiber (CSU), ehemaliger bayerischer Ministerpräsident
Jorgo Chatzimarkakis (FDP), Abgeordneter im EU-Parlament
Rolf Hochhuth, Dramatiker und Schriftsteller
Max Otte, Wirtschaftswissenschaftler, Hedgefondsmanager
Anja Kohl, ARD-Börsenexpertin

ANNE WILL – politisch denken, persönlich fragen Sonntags um 21.45
Uhr im Ersten

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel.
089/5900-2887,
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Nina Tesenfitz, Pressesprecherin Will Media GmbH, Tel. 030/21 22
23-230,
E-Mail: n.tesenfitz@will-media.de

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de

veröffentlicht von am 13. Mai 2011. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de