Das Buchdebüt von John Paul Brek





ja, es gibt sich noch, diejenigen, die den künstlichen Intelligenzen nicht alle Entscheidungen überlassen wollen. Damit wären wir beim Thema des Romans, was wäre, wenn KI das Leben der Menschen vollständig bestimmen würde? Diese Frage stellt J.P. Brek und macht gleich auch noch einen genialen Quellcode zu einem Hauptakteur seines Romans »Frauen und Fische«. Und wie im Titel bereits angedeutet, spielen Frauen ebenfalls eine große Rolle in dem Thriller.
Die Geschichte beschreibt die blutige Jagd auf einen Quellcode. Wer diesen Code besitzt, kann über die Zukunft der Menschheit bestimmen. Der Roman führt den/die Leser*in quer über die Kontinente der Welt, ja sogar bis in die Tiefen der Ozeane. Dort nämlich, lernt der Code, unerreichbar für seine Jäger, die Welt wahrzunehmen, wie ein Mensch.
»Frauen und Fische« sorgt für unterhaltsame Stunden im Urlaub. Auf jeden Fall spannend bis zur letzten Seite.

veröffentlicht von am 8. Jul 2020. gespeichert unter Verlag. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de