Dan Aykroyds Crystal Head Vodka ist der offizielle Wodka des Deutschen Filmpreises 2012





Dan Aykroyd war am 18. Februar zu Besuch in Berlin. Der aus den Kultfilmen “Blues Brothers” und “Ghostbusters” bekannte Hollywoodstar stellte in der Hauptstadt seinen Crystal Head Vodka vor und traf sich im Rahmen der Berlinale mit Alfred Holighaus, dem Geschäftsführer der Deutschen Filmakademie.

Bei einem Gespräch in der Glashütte Lounge zur Berlinale 2012 im 24. Stockwerk des Kollhoff-Gebäudes vereinbarten die beiden Cineasten eine Kooperation: Crystal Head Vodka, der 2011 bei der World Spirits Competition in San Francisco die höchste Auszeichnung erhielt, wird der offizielle Wodka des Deutschen Filmpreises 2012.

Die Preisverleihung, die jährlich von der Deutschen Filmakademie veranstaltet wird, ist die höchstdotierte Auszeichnung und das wichtigste Event des deutschen Films.

Wenn am 27. April 2012 im Berliner Friedrichstadtpalast die begehrten LOLAs verliehen werden, können die Preisträger und Gäste auf der Aftershowparty also einen einzigartigen Wodka genießen, hinter dem eine echte Filmlegende steckt.

Crystal Head Vodka mit der außergewöhnlichen Kristallglasflasche in Form eines Totenkopfes wurde 2008 von Aykroyd und dem US-Künstler James Alexander auf den Markt gebracht. Er wird ohne Zusatzstoffe aus dem klaren Wasser eines tiefen Gletschersees hergestellt, vierfach destilliert und in drei Schritten durch Herkimer Diamanten gefiltert.

veröffentlicht von am 13. Apr 2012. gespeichert unter Kino. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de