Corona-Stories: Klickwinkel ruft Jugendliche auf,über Menschen während der Krise zu berichten





– Die Initiative ermutigt Jugendliche, einen selbstproduzierten Beitrag zu einem durch die Coronakrise geprägten Schicksal einzusenden – Bis zum 19.07.2020 können die “Corona-Stories” in einem frei wählbaren Format produziert werden – Es winken bis zu 500 Euro Preisgeld

Trotz erster Lockerungen der pandemiebedingten Maßnahmen und dem schrittweisen Übergang in die neue Normalität hinterlässt die Coronakrise tiefe Spuren in den Leben vieler Menschen. Die Schließungen von Schulen, Geschäften und Sportstätten, Kontaktbeschränkungen sowie eine angespannte Lage im Gesundheits- und Pflegesektor haben weitreichende und sehr unterschiedliche Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Klickwinkel, eine Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, möchte Jugendliche nun dazu ermutigen, über die Schicksale besonders betroffener Personen aus ihrem Umfeld zu berichten – und die derzeitige Debatte so aktiv mitzugestalten. Die Initiative setzt sich mit ihren Tutorials und Unterrichtsmaterialien zu den Themen Algorithmen, Fake News und Smartphone-Dreh für eine Stärkung der Medienkompetenz bei Jugendlichen ein.

Vom 19. Mai 2020 bis zum 19. Juli 2020 sind Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren dazu aufgerufen, ihre “Corona-Stories” unter http://www.klickwinkel.de/coronastory einzureichen. Die Teilnehmenden sollen die Geschichten einer oder mehrerer betroffener Personen darstellen, Fakten, Meinungen und Hintergrundinformationen zum Schicksal recherchieren sowie Lösungsansätze oder mögliche Unterstützung formulieren. Ob Instagram-Story, Mini-Podcast oder klassischer Videobeitrag: Beim Format der “Corona-Story” haben die Teilnehmenden jede Freiheit. Zu gewinnen gibt es Preisgelder von bis zu 500 Euro sowie Equipment zum Filmen mit dem Smartphone.

“Der kompetente Umgang mit Medien und Informationen ist für junge Menschen in der jetzigen Krisenzeit wichtiger als jemals zuvor”, erklärt Dr. Johanna Börsch-Supan, Leitung Strategie und Programm bei der Vodafone Stiftung. “Gleichzeitig erleben Jugendliche ihr Umfeld derzeit ganz anders – beobachten Spannungen, enorme Kraftanstrengungen, beachtliche Erfolge. Mit diesem interaktiven Beteiligungsformat möchten wir ihnen die Möglichkeit geben, den Corona-Alltag zu reflektieren und ihre eigene Stimme hörbar zu machen.”

Die von der Vodafone Stiftung Deutschland ins Leben gerufene Klickwinkel Initiative wendet sich mit ihrem Videowettbewerb und der neu ausgerufenen Challenge gegen Desinformation und Hasskommentare und setzt sich für die Förderung einer offenen und vielfältigen Meinungsbildung im Internet ein. Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernommen. Kooperationspartner sind zudem die HAW Hamburg, Teach First Deutschland und ZEIT für die Schule. 2019 haben sich knapp 350 Schülerinnen und Schüler mit selbst gedrehten Videobeiträgen zu Themen wie Umweltschutz, Mobilitätsfragen oder Diskriminierung im Rahmen des Klickwinkel Videowettbewerbs engagiert.

Pressekontakt:

Für Rückfragen oder individuelle Interviewanfragen wenden Sie sich
bitte an die Pressestelle der Vodafone Stiftung:
Laura Schubert
Kommunikationsmanagerin
Laura.Schubert@vodafone.com
+49 172 1015 700

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/53198/4600736
OTS: Vodafone Stiftung Deutschland gGmbH

Original-Content von: Vodafone Stiftung Deutschland gGmbH, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 19. Mai 2020. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de