Cornelsen unterstützt Werkstatt-Konferenz des Goethe-Instituts zum Sprachenlernen





(Mynewsdesk) Alles Neue beginnt mit einer Idee: Wie beeinflussen die digitale Vernetzung und technische Neuerungen die Lernprozesse und die Art und Weise, Fremdsprachen zu lehren und zu lernen? Dieser Frage geht die Startklar?!-Konferenz des Goethe-Instituts vom 21. bis 23. März in Berlin nach, unterstützt vom Eventpartner re:publica. Der Cornelsen Verlag, Anbieter von Lehr- und Lernkonzepten für die Erwachsenenbildung, unterstützt als einer der Hauptpartner die dreitägige Veranstaltung und richtet eines der acht Foren zum Thema ?Digitale Aufgaben- und Übungsformate: Interaktion und Interaktivität? aus. Ziel des Goethe-Instituts ist es, gemeinsam erste Projektideen und Modelle für zukunftsfähige Angebote zum Lehren und Lernen von Fremdsprachen auszuarbeiten.

Das Cornelsen-Forum ?Digitale Aufgaben- und Übungsformate: Interaktion und Interaktivität? wird mit einer Keynote von Hermann Funk eingeleitet. Der Herausgeber von DaF-Lehrwerken ist Professor für Deutsch als Fremdsprache an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Das anschließende Podiumsgespräch erörtert fachdidaktische Positionen und will die Frage klären, wie sich Potenziale beim Fremdsprachenlernen mittels digitaler Interaktion heben lassen. Denn die Qualität der Interaktion im Lernprozess ist von entscheidender Bedeutung, wenn es um erfolgreiches Lernen fremder Sprachen geht. Dazu tauschen sich aus: Professor Dr. Hermann Funk (Universität Jena), Andrea Pfeil (Goethe Institut New York), Professor Dr. Jürgen Kurtz (Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Anglistik) sowie Dr. Anika Bethan (pädagogische Leitung EF Sprachenschule), Caterina Magro (Babbel.com). Informationen zum Cornelsen-Forum unter: www.goethe.de/startklar

Auch in der Werklounge wird debattiert: Christine Hauck, Bereichsleiterin Erwachsenenbildung bei Cornelsen, bezieht Stellung in der Gesprächsrunde ?Zeitenwende für Bildungsmedien?? mit Vertreterinnen und Vertretern der Verlagsbranche und der Bildungsmesse didacta. Einblicke in Praxis und Forschung erleichtern die Diskussion über neue Konzepte und Ansätze. Im Rahmen eines Hackathons und Open-Space-Formats können interdisziplinäre Teams in der ?langen Nacht des Programmierens? erste innovative Projektskizzen entwickeln. DaF-Expertin und Cornelsen-Redaktionsleiterin Gertrud Deutz wird als Jurymitglied die eingereichten Projekte didaktisch bewerten und mit auszeichnen. Ausgewählte Projekte werden im Anschluss an die Konferenz vom Goethe-Institut gefördert, um den Weg in die konkrete Umsetzung zu ebnen. Der Eintritt zur Startklar?!-Konferenz ist frei. Anmeldung und weitere Informationen zum Programm unter: goethe.de/startklar

Alle Informationen zum umfangreichen Cornelsen-Lehrwerksprogramm unter: cornelsen.de/daf

Cornelsen ist Betreiber und Partner der Plattform für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: deutsch-portal.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/s1i57k

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wissenschaft/cornelsen-unterstuetzt-werkstatt-konferenz-des-goethe-instituts-zum-sprachenlernen-96110

veröffentlicht von am 16. Mrz 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de