Com.mit Award 2011: RTL-Medienpreis erstmals auch für Nachwuchsjournalisten; Cacau ist neues Jurymitglied





Zum vierten Mal lobt der Fernsehsender RTL jetzt den
Medienpreis „Com.mit Award für Integration“ aus. Interessierte
Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet zwischen 15
und 20 Jahren können dazu in Eigenregie, als Gruppe oder im Rahmen
eines Schulprojektes Konzepte für Filmbeiträge einreichen, die sich
mit den Themen Integration und Migration befassen. Erstmals richtet
sich die Ausschreibung in diesem Jahr in einer eigenen Kategorie auch
an Nachwuchsjournalisten, die gerade eine Ausbildung an einer
Journalistenschule, ein Volontariat oder ein Journalistik-Studium
absolvieren. Einsendeschluss für alle Einreichungen ist der 31. März.
Schirmherrin des Com.mit Awards ist die Beauftragte der
Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Frau
Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer. Als prominentes neues
Jurymitglied konnte 2011 der Fußball-Nationalspieler Cacau gewonnen
werden. Der 29-jährige Stürmer des VFB Stuttgart ist zugleich
Integrationsbeauftragter des Deutschen Fußballbundes.

Für Schülerinnen und Schüler gilt: Alle Einsendungen werden vom
RTL Com.mit Award-Team zunächst vorgesichtet. Die besten Arbeiten
erhalten dann eine Einladung zu einem Wochenend-Workshop an der RTL
Journalistenschule, in dem den Schülern die professionellen
Grundlagen des Umgangs mit audiovisuellen Medien im Grundsatz
vermittelt werden. Bei der anschließenden filmischen Umsetzung der
Konzepte stehen ihnen Medienprofis aus den RTL-Außenstudios im
gesamten Bundesgebiet helfend zur Seite. Die fertigen Beiträge werden
abschließend unter dem Vorsitz von RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel
von einer Jury bewertet, die im Jahr 2011 mit Fußball-Nationalspieler
Cacau, den TV-Moderatorinnen Nina Moghaddam und Nazan Eckes sowie
Sänger Adel Tawil prominent besetzt ist.

Bei der RTL Com.mit Award-Verleihung, die im Juni im Rahmen des
„medienfest.nrw“ stattfindet, werden die drei besten Videos prämiert.
Dabei winken wertvolle Sachpreise. Darüber hinaus können besonders
talentierte Bewerber im Anschluss an die Preisverleihung ihre neu
erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse im Rahmen von Praktika in den
Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland vertiefen. Dass dies die
Initialzündung für eine journalistische Laufbahn bedeuten kann, haben
bereits zwei ehemalige Preisträger vorgemacht, die heute
entsprechende Studiengänge besuchen. Ein Preisträger von 2009
arbeitet zudem als studentische Aushilfe bei „RTL Explosiv“.

In der Kategorie Nachwuchsjournalisten sind Journalistenschüler,
Volontäre aller Medien und Studierende der Fachrichtung
Journalistik/Publizistik/Journalismus teilnahmeberechtigt. Diese
können bis zu vierminütige TV- oder Webvideobeiträge einreichen, die
das Thema Integration und Migration sichtbar machen. Dabei muss es
sich um einen Nachrichten- oder Magazinbeitrag handeln, der im Rahmen
der Ausbildung produziert wurde – ob nun zu Übungszwecken in
Seminaren, während der Ausbildung oder bei Redaktionspraktika.
Mitmachen lohnt sich. Die Prominenten-Jury belohnt die besten Filme
ebenfalls mit wertvollen Preisen und einem TV-Workshop mit
Redaktionsleitern und Moderatoren von RTL und n-tv.

RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel: „Jungen Menschen offenbaren sich
die Chancen, aber auch die Schwierigkeiten der Integration ganz
besonders an ihren Schulen und Ausbildungsstätten. Hier, an diesen
Orten multikultureller Gemeinschaft, praktizieren sie tagtäglich das
Miteinander von Menschen aus unterschiedlichen Ländern und
Kulturkreisen. Genau hier setzt deshalb auch die Idee des Com.mit
Awards an: Der RTL-Medienpreis spricht ganz gezielt Schüler und den
journalistischen Nachwuchs an und soll den für eine gelungene
Integration so wichtigen Dialog fördern. Wir hoffen, dass wir wieder
bei möglichst vielen jungen Menschen mit den Mitteln des Fernsehens
eine ebenso kreative wie kritische Auseinandersetzung mit diesem
wichtigen Thema anstoßen können.“

Ausführliche Informationen zum Medienpreis und auch zum
Bewerbungsverfahren gibt es unter www.rtlcommit.de.

Pressekontakt:
RTL Television GmbH
Kommunikation
Matthias Bolhöfer
Telefon: 0221 / 4567 4227
Fax: 0221 / 456 4293
matthias.bolhoefer@rtl.de

veröffentlicht von am 13. Jan 2011. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de