Chemnitz plant Rekonstruktion von im zweiten Weltkrieg zerstörtem Dix-Panorama / Gemeinsames Programm mit Gera zum 120. Geburtstag von Otto Dix im Jahr 2011





Aus Anlass des 120. Geburtstages von Otto Dix im
Jahr 2011 plant Chemnitz gemeinsam mit Gera, der Geburtsstadt des
Künstlers, ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. In Chemnitz
sollen insbesondere das Wirken des großen kritischen Realisten in der
Stadt und seine Verbindungen dorthin aufgearbeitet werden.

Im Mittelpunkt einer ab November 2011 im Museum Gunzenhauser
gezeigten Ausstellung steht der Auftrag, den der Chemnitzer
Unternehmer Fritz Niescher dem Künstler 1938 erteilte. Dix malte
einen Pavillon auf dem Grundstück Nieschers mit einem Panoramagemälde
zum Thema „Orpheus und die Tiere“ aus. Bei den Bombenangriffen auf
Chemnitz 1945 wurde das Bauwerk samt Wandmalerei vollständig
vernichtet. Nun soll eine Rekonstruktion in Angriff genommen werden.
In Gera befinden sich noch einige Motive des Pavillons als
Vorzeichnungen.

Das Chemnitzer Programm soll darüber hinaus ein wissenschaftliches
Symposium mit Dix-Forschern zur Landschaftsmalerei des Künstlers,
eine für das Jubiläumsjahr entwickelte Reihe
musikalisch-literarischer Angebote mit Konzert, Salonoper und
Literarischem Salon sowie ein Festwochenende zum 120. Geburtstag des
Künstlers enthalten.

Das 2007 in Chemnitz eröffnete Museum Gunzenhauser verfügt über
eine einmalige Kollektion von 290 Arbeiten von Otto Dix, die einen
Schwerpunkt in der Dauerausstellung des Museums darstellt.

In der Kunstsammlung Gera wird am 2. Dezember 2011, dem Geburtstag
des Künstlers, die Exposition „Otto Dix – retrospektiv“ eröffnet.
Weitere Ausstellungen und das zum Museum ausgebaute Geburtshaus des
Künstlers vervollständigen das Ausstellungsprogramm der Stadt im
Otto-Dix-Jahr. Ergänzend wird es zahlreiche Veranstaltungen wie
thematische Stadtrundgänge, Angebote des Theaters und Musikprogramme
sowie Kunstprojekte geben.

Chemnitz und Gera haben speziell zum Otto-Dix-Jahr ein gemeinsames
Pauschalangebot entwickelt. Es beinhaltet eine Übernachtung in einer
der beiden Städte, Besuche im Museum Gunzenhauser in Chemnitz und im
Otto-Dix-Haus Gera sowie weitere Extras.

www.chemnitz-tourismus.de

Pressekontakt:
Brigitte Molter, Tel. 0371/2559037, pr@brigitte-molter.de

veröffentlicht von am 29. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de