Channel Aid-Charity legt den Weihnachtsturbo ein und präsentiert nach Rita Ora jetzt Rapper CRO im Juli 2018 in der Elbphilharmonie Hamburg – Ticketverkauf startet am 15.12.17 (FOTO)





Seit Juli ist der weltweit erste YouTube Charity-Kanal Channel Aid
online und sammelt mit jedem Klick Spenden für soziale Projekte. Für
spektakuläre Aufmerksamkeit sorgt aktuell das erste Channel Aid live
in Concert mit YouTube-Creators Max, Costantino Carrara und Nicole
Cross sowie Headliner Rita Ora am 5. Januar in der Elbphilharmonie
Hamburg. Das Konzert war binnen 12 Sekunden ausverkauft, bis auf
wenige hochpreisige VIP-Tickets. Natürlich wird das Konzert live auf
YouTube übertragen, die Enttäuschung bei zahlreichen Jugendlichen,
die sich die Karten zu Weihnachten wünschen wollten, war trotzdem
groß. Rechtzeitig vor Weihnachten bietet Channel Aid daher schon das
nächste Highlight an: Deutschlands erfolgreichster Rapper Cro und
„Superstar Inkognito“ performed am 2. Juli 2018 sein neues Album
„tru.“ und natürlich seine bekannten Hits in der Elbphilharmonie
Hamburg. Der Ticketverkauf startet am 15. Dezember bei Eventim,
Ticketpreise ab 65 Euro.

Channel Aid-Ideengeber Fabian Narkus, Managing Director der FABS Foundation,
zündet damit die nächste Stufe und kündigt dieses herausragende Event an: „Wir
werden am 2. Juli in der Elbphilharmonie Hamburg ein Konzert mit Cro
veranstalten und das dann live auf Channel Aid streamen, um auch junge Leute
anzusprechen und für Charity zu sensibilisieren. Denn die Erlöse aus dem
Ticketverkauf gehen in soziale Projekte. Auch die Klicks auf dem YouTube-Kanal
Channel Aid generieren Erlöse. Eine Möglichkeit für die „YouTube-Generation“,
Spaß zu haben und gleichzeitig Gutes zu tun.

Spaß haben die Konzertbesucher am 2. Juli mit Sicherheit. Denn: Kann man
gleichzeitig unbekannt und Superstar sein? Cro kann! Ist er doch Deutschlands
erfolgreichster Rapper aber trotzdem immer inkognito geblieben. Daran konnten
seine beiden Rekorde brechenden Alben „Raop“ und „Melodie“ nichts ändern – und
selbst bei MTV Unplugged blieb die Maske auf. Er hat einen Bambi, zweimal den
Echo und viermal die 1LIVE Krone bekommen. Alle drei Alben waren in Deutschland
auf Platz 1 in den Charts. Auch sein aktuelles Album „tru.“, sein bisher
persönlichstes Album, ging direkt auf Platz 1. Die dazugehörige Club Tour war
binnen 48 Stunden ausverkauft. Und nun „Cro in der Elbphilharmonie Hamburg“. Das
kann ein weiteres Kapitel in seiner Erfolgsstory werden – aber auch in der von
Channel Aid. Die Sekunden, bis das Konzert ausverkauft sein wird, kann man
wahrscheinlich an zwei Händen abzählen.

Fotos: Cro (Management/credit_Saeed Kakavand – Abdruck frei)
Ticketkauf: Eventim.de ab 15.12.2017, 11:00 Uhr – www.eventim.de

Links zu den Kommunikationskanälen:
http://www.channel-aid.de/
Facebook:
https://www.facebook.com/ChannelAid/
Twitter: https://twitter.com/theChannelAid

Instagram: https://www.instagram.com/channelaid/
YouTube:
https://www.youtube.com/ChannelAid

FABS Foundation

Wie kam Fabian Narkus auf die Idee zu Channel Aid? „Jegliche Stiftungen auf dem
aktuellen Markt machen einen tollen Job. Mir persönlich war es allerdings nicht
modern genug. Die modernen Medien und einflussreichen Internet-Stars werden zu
wenig genutzt. Das wollen wir ändern. Moderne Kampagnen, junge Zielgruppen, um
auch in jungen Jahren Verantwortung zu lehren, sowie Influencer als
Schirmherren, um diese Zielgruppen mitzuziehen.“

Mit Hilfe internationaler Kooperationen mit YouTube-Creators und Unternehmen
gelingt es Channel Aid®, regelmäßig kostenfreien Content zur Verfügung gestellt
zu bekommen. Dieser wird exklusiv auf dem YouTube-Kanal angeboten. Die Künstler
sowie die Foundation rufen in diesem Zusammenhang dazu auf, bewusst die
Werbevideos/-banner anzuklicken. Auf moderne Art und Weise kann jeder den guten
Zweck unterstützen, auch ohne Eigenkapital einzusetzen. 100 Prozent der
Werbeeinnahmen fließen in die Projekte der FABS Foundation.

Die FABS Foundation ist der ehrenamtliche Teil der Hamburger FABS Projects GmbH,
geleitet von Fabian Narkus. Die Spendengelder fließen in Projekte für Kinder und
Jugendliche sowie Menschen mit Behinderungen in Deutschland. Im Fokus steht
dabei unter anderem das eigens initiierte Projekt „Chance to Dance“, bei dem
Tanzkurse für Menschen mit Behinderungen angeboten werden. Zusätzlich werden
auch stiftungsexterne Projekte, zum Beispiel die Laureus Sport for
Good-Foundation, unterstützt. Auch Projekte wie der „MitternachtsSport“, ein
Sportkonzept, das Jugendliche aus sozial schwachen Familien von der Straße holt,
soll gefördert werden. Die FABS Foundation unterstützt nur Projekte, bei denen
transparent nachvollziehbar ist, dass die erzielten Spenden auch zu 100 Prozent
bei den Geförderten ankommen. -Ende-

Pressekontakt:
Claudia Schulz PR
Claudia Schulz & Tim Petersen
Sierichstraße 172 | 22299 Hamburg
Telefon: 040 182977-40 | Mail: channelaid@claudiaschulzpr.de

Original-Content von: FABS Foundation, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 11. Dez 2017. gespeichert unter Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de