Caren Lay und Sebastian Körber zu Gast bei Michel Friedman / N24-Talk „Studio Friedman“ am 5.9.2013 um 23.10 Uhr





Die Mietpreise gehen in vielen Städten durch die
Decke, Energie- und weitere Zusatzkosten lassen zusätzlich das
Portemonnaie schrumpfen. Bis zu 50 Prozent des monatlichen Einkommens
bezahlt der Bürger allein für das Wohnen. „Es gibt keinen Anspruch,
in einer bestimmten Straße, in einem bestimmten Haus für den Rest
seines Lebens zu wohnen“, sagt die FDP. Stimmt das? Oder gibt es ein
Grundrecht auf Wohnen, wie es die Linke fordert?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Caren Lay, der
stellvertretenden Parteivorsitzenden der Linkspartei, und Sebastian
Körber, dem Baupoltischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

„Studio Friedman“ – immer donnerstags, um 23.10 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter:
www.n24.de/studio-friedman

Pressekontakt:
N24 Programmkommunikation
Cornelia Felber
Tel.: +49 30 2090 4604
E-Mail: Cornelia.Felber@N24.de
N24-Presseportal: www.presse.n24.com
Twitter: @N24_Presse

veröffentlicht von am 4. Sep 2013. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de