CAPITAL@ART.INTERNATIONAL





„Kunst=Kapital“ ist das bekannteste Schlagwort von Joseph Beuys. Seine Idee bestand darin, das Andere und Neue hervorzuheben, indem man Kunst mit Kreativität für die Gesellschaft gleichsetzt. Die Kunst und Kultur soll die starre Welt der Regeln und Vorgaben durchbrechen und Lücken für Spontanität schaffen.

In einer Zeit, in der Bildung mundgerecht geliefert wird darf nicht vergessen werden, dass Querdenken der Motor einer kreativen Gesellschaft und Wirtschaft ist. „Kunst=Kapital“ beschreibt auch den künstlerischen Anspruch, den moderne Organisationen und Unternehmen an seine eigenen Prozesse stellen sollte.

Diese Kernbotschaft steht hinter dem Projekt CAPITAL@ART.INTERNATIONAL. Inmitten der Finanzmetropole Frankfurt am Main wird das „alte Kapital“ in Form der verlassenen, ehemaligen Mercedes-Benz-Werksniederlassung genutzt. Auf über fünfzehntausend Quadratmeter Fläche präsentieren internationale Künstler durch verschiedene Medien und Ausdrucksformen, die Beziehung zwischen Kapital und Kunst.

Die fast fünfzig Meter lange Schaufensterfront der ehemaligen Mercedes-Benz-Niederlassung in der Hanauer Landstraße bietet eine besondere Möglichkeit für unmittelbare, visuelle Kommunikation. Durch das Thema CAPITAL@ART.INTERNATIONAL und dem Projektstandort im Frankfurter Ostend betont das Projekt den gewachsenen Finanzplatz Frankfurt und schafft gleichzeitig die Möglichkeit, die kreative Kraft der Region zu repräsentieren.

veröffentlicht von am 30. Mai 2018. gespeichert unter Museen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de