Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) drängt auf Zusammenhalt in der Union





Bonn/Berlin, 15. Januar 2021 . Die Bundeslandwirtschaftsministerin und stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner erklärt im phoenix-Interview , dass das oberste Ziel nach der Wahl des neuen Parteivorsitzenden der CDU der Zusammenhalt in der Union sein muss. „Wir haben drei Kandidaten, die zur Wahl stehen, die unterschiedliche Charaktere sind“, so Klöckner. Doch alle verfolgten ein und dasselbe Ziel, unterstreicht die Ministerin: „Die Partei zusammenzuhalten und geschlossen und entschlossen in dieses Superwahljahr zu führen.“ Sie sei überzeugt davon, dass auch die Anhänger der Kandidaten, die das Rennen um den Bundesvorsitz nicht machen, sich in den Dienst der Partei stellen werden. Diese Geschlossenheit sei nötig, „damit Bürger auch wissen, was sie denn bekommen mit der CDU“.

Für den Parteivorsitz sieht Klöckner alle Kandidaten als geeignet an. Der neugewählte Parteivorsitzende der CDU müsse zur Kanzlerschaftskandidatur bei der Bundestagswahl im September bereit sein. Zur Frage, wer die Kandidatur letztendlich antrete, werde sich die Union nach dem Parteitag austauschen, so Klöckner. „Wir wählen jetzt erstmal den Parteivorsitzenden und dann werden wir uns mit unserer Schwesterpartei CSU gemeinsam besprechen, mit wem wir in diese Bundestagswahl gehen.“

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6511/4813663
OTS: PHOENIX

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 15. Jan 2021. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de