Blake Edwards: Der King of Comedy ist tot
Zum Tode des Regisseurs zeigt TELE 5 am Sonntag, 19. Dezember, um 20.15 Uhr: –Inspektor Clouseau – Ein Schuss im Dunkeln– (mit Bild)





Zum Tode des Komödien-Spezialisten Blake Edwards, der am Mittwoch
im Alter von 88 Jahren einer Lungenentzündung erlag, zeigt TELE 5 am
kommenden Sonntag, 19. Dezember, um 20.15 Uhr mit –Inspektor Clouseau
– Ein Schuss im Dunkeln– den witzigsten Film aus der Kultreihe mit
Peter Sellers. Partnerin Elke Sommer schwärmte in einem TELE
5-Interview von den Dreharbeiten: „Sonst bin ich immer nach Hause
gegangen, um Text für den nächsten Tag zu lernen. Nicht so bei –Ein
Schuss im Dunkeln–: Wenn Peter mit Regisseur Blake Edwards
weitergearbeitet hat, bin ich geblieben und habe fasziniert
zugeschaut, mit großen Augen“.

Im Jahr 2004 sauste er im Rollstuhl noch komödienreif über die
Bühne, um sich den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk abzuholen. Blake
Edwards war ein Genie, das nicht nur in seinen Filmen Slapstick bis
zur Perfektion zelebrierte. Obwohl er einen waschechten Thriller
(–Der letzte Zug–), ein Alkoholdrama (–Der Tag des Weines und der
Rosen–) und einen Western (–Missouri–) drehte, bleibt er dem
Kinopublikum vor allem als Meister der Komödie in Erinnerung. Kein
Wunder: Mit –Der rosarote Panther– legte er den Grundstein für eine
langlebige Slapstick-Reihe um den sich hoffnungslos selbst
überschätzenden, trotteligen Inspektor Clouseau, der bei seinen
Ermittlungen kein Fettnäpfchen auslässt und damit seine Mitmenschen
in den Wahnsinn treibt.

Mit der Schauspielerin Julie Andrews blieb Edwards bis zu seinem
Tod verheiratet. In der 41 Jahre währenden Ehe adoptierte das Paar
zwei vietnamesische Kinder. Mit der Travestie-Komödie
–Victor/Victoria– (1982) schuf er seiner großen Liebe ein filmisches
Denkmal. Auch sonst wusste der 1922 in Oklahoma geborene Filmemacher
das schwache Geschlecht umwerfend schön und stark in Szene zu setzen:
Audrey Hepburn in –Frühstück bei Tiffany– (1961), Bo Derek in –10 –
Die Traumfrau– (1979) oder Ellen Barkin in –Switch – Die Frau im
Manne– (1991) sind längst Meilensteine der Emanzipations-Komödie.

Textrechte: ©Presse TELE 5, Verwertung (auch auszugsweise)
honorarfrei nur bei aktuellem Programmhinweis auf TELE 5 und bei
Nennung der Quelle.

Pressekontakt:
TELE 5 Kommunikation
Steffen Wulf, Tel. 089-649568-174,
Bildredaktion: Judith Hämmelmann,Tel. 089-649568-182,
E-Mail: presse@tele5.de

Informationen und Bilder zum Programm auch unter www.tele5.de in der
Presselounge

veröffentlicht von am 17. Dez 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de