“Blackbox Syrien”: ZDFinfoüber den “schmutzigen Krieg” (FOTO)





Seit in Syrien 2011 auf den Arabischen Frühling ein Bürgerkrieg folgte, der sich zu einem geopolitischen Konflikt ausweitete, hat dieser Krieg das Land zerstört und Millionen Menschen zu Flüchtlingen gemacht: Der Eingriff zahlreicher fremder Staaten in das Kriegsgeschehen trug dazu bei, dass für viele lange undurchschaubar schien, wer da warum gegen wen kämpft. Der 90-minütige Dokumentarfilm “Blackbox Syrien – Der schmutzige Krieg” macht sich auf die Suche nach den Ursachen des Konflikts. ZDFinfo sendet den Film von Andrzej Klamt und Manhal Arroub erstmals am Donnerstag, 19. November 2020, 20.15 Uhr. In der ZDFmediathek steht “Blackbox Syrien” ab Dienstag, 17. November 2020, 20.15 Uhr, zur Verfügung. ZDFinfo hat den Dokumentarfilm zudem in der Nacht vom 23. auf den 24. November 2020, ab 1.15 Uhr, sowie am Montag, 14. Dezember 2020, 23.15 Uhr, im Programm. In ARTE war “Blackbox Syrien” bereits Anfang Oktober 2020 zu sehen.

Krieg, Vertreibung, Flucht: “Blackbox Syrien” beleuchtet die geopolitische Gemengelage und die unterschiedlichen innersyrischen Interessen. Dabei wird deutlich: Weder das Assad-Regime noch Russland, die Türkei oder der Iran scheinen ein Modell für die Zukunft des Landes parat zu haben. Der Dokumentarfilm macht die regionalen und internationalen Ebenen des Konflikts deutlich und nimmt die totalitäre Diktatur des Familienclans der Assads in den Fokus. Liegen die Ursachen des Krieges innersyrisch im “System Assad”? Und hat das Assad-Regime vor allem mit dem Einsatz chemischer Kampfstoffe gegen die aufbegehrenden Syrer die verheerende Spirale der entgrenzten Gewalt ausgelöst?

Internationale Experten und Akteure wie der ehemalige US-Botschafter in Damaskus, Robert Ford, der türkische Regierungsberater Ibrahim Kalin, der Kommandeur der bewaffneten syrischen Opposition, Salim Idriss, der Assad-Biograf Sam Dagher und viele weitere Kenner des Geschehens schildern in “Blackbox Syrien” die Stationen des Konflikts und machen die Motive hinter diesem Krieg deutlich.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, über https://presseportal.zdf.de/presse/blackboxsyrien

Die Dokumentationen “Blackbox Syrien – Der schmutzige Krieg” steht für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten vorab im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Sendungsseite in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/GTxv/

ZDFinfo in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/105413/4764764
OTS: ZDFinfo

Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 16. Nov 2020. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de