Bewahrung der Schöpfung ist Markenkern christdemokratischer Umweltpolitik





Anlässlich des Tages der Schöpfung der christlichen Kirchen erklärt die Beauftragte der CDU/CSU-Fraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Dr. Maria Flachsbarth MdB:

Aus christlicher Sicht ist unsere Erde ein Geschenk Gottes. Daraus folgt die Pflicht zur Bewahrung der Schöpfung. Ihre Vielfalt, Schönheit und Größe gilt es als ein Erbe der gesamten Menschheit zu erhalten.

Daher kommt einer zukunftsorientierten Umweltpolitik eine zentrale Rolle christdemokratischer Politikgestaltung zu. Oberstes Gebot ist es, die Erde für die jetzigen und künftigen Menschen lebens- und liebenswert zu erhalten. Dazu gehört die gerechte Verteilung von sauberem Trinkwasser und ausreichender Nahrung genauso wie der schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen und der Klimaschutz. Die Umweltpolitik steht vor der Herausforderung zu beweisen, dass Nachhaltigkeit nicht nur ein Wort ist: mit Energieeffizienz, erneuerbaren Energien und modernen Technologien werden wir unserer Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen gerecht.

Die Mitgliedskirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) feiern in diesem Jahr erstmals einen ?Tag der Schöpfung?. An diesem Tag soll Gott als Schöpfer gelobt werden und zu konkreten Schritten zum Schutz der Umwelt aufgerufen werden.

CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
mailto: fraktion@cducsu.de
http://www.cducsu.de

veröffentlicht von am 2. Sep 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de