Besonders normal / Ein “3sat thema” zur Inklusion am UN-Welttag der Menschen mit Behinderung / Drei Erstausstrahlungen zeigen, wie Inklusion im Alltag funktioniert





Dienstag, 3. Dezember 2013, ab 17.00 Uhr, 3sat
Erstausstrahlungen

Am UN-Welttag der Menschen mit Behinderung – jedes Jahr am 3.
Dezember – zeigt 3sat mit dem “3sat thema: Besonders normal” ab 17.00
Uhr in neun Reportagen und Filmen Beispiele, wie die gesetzlich
geforderte gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben von
Menschen mit Behinderung, die so genannte Inklusion, gelingen kann.
Die Programmbeiträge des “3sat themas: Besonders normal”
dokumentieren aber auch, dass der gute Wille aller Beteiligten allein
nicht ausreicht, um als Mensch mit Behinderung einen selbstbestimmten
Alltag ohne Barrieren leben zu können.

Im Mittelpunkt des Programms stehen drei Erstausstrahlungen: Eine
“spezial”-Ausgabe des 3sat-Wissenschaftsmagazins “nano” um 18.30 Uhr
stellt eine selbstbewusste junge Studentin vor, die aufgrund einer
Nervenerkrankung auf einen Rollstuhl angewiesen ist. “Ich leide an
nichts”, sagt sie und verweist darauf, dass oftmals die höchsten
Barrieren diejenigen in den Köpfen sind. Die “nano”-Sonderausgabe
geht in einem weiteren Schwerpunkt auf ein Paar ein, die beide eine
geistige Behinderung haben und sich dennoch den Kinderwunsch erfüllt
haben – für viele Menschen noch ein Tabu, aber das Beispiel aus Aalen
zeigt, dass es möglich ist.

Die Dokumentation “Mitten im Leben? – Der lange Weg zur Inklusion”
von Elisabeth zu Eulenburg und Ramona Sirch zeigt um 19.30 Uhr vier
Porträts von Menschen, die ihren Weg mitten in die Gesellschaft trotz
Handicaps gefunden haben. Einer von ihnen ist der Saxophonist Stefan
Tiefenbacher, der bei einem Motorradunfall einen Arm verloren hat –
und dennoch heute mit seinem Instrument auf der Bühne steht.

“Das Gesicht ist die Kontaktbörse des Menschen”. Diese Erkenntnis
ist für Jonathan von großer Bedeutung, denn sein Gesicht ist geprägt
von einer Erkrankung. Der 17-Jährige mit dem trockenen Humor kam als
Frühgeburt mit einer beidseitigen Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur
Welt. Scheinbar zu einem Außenseiterdasein bestimmt, überrascht
Jonathan damit, wie souverän er sich seine eigene Nische geschaffen
hat. Er ist Experte für Insekten. Der Dokumentarfilm “Jonathan” von
Sarah Sandring stellt ihn vor.

Seit 2008 ist auch in Deutschland – wie in 121 Ländern der Welt –
die “Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen” in Kraft:
Menschen mit Behinderung sollen in allen gesellschaftlichen Bereichen
von Beginn an gleichberechtigt teilhaben. “Inklusion” ist das Ziel.
Aufgrund der veränderten Gesetzeslage ist vieles in unserer
Gesellschaft in Bewegung gebracht und erreicht worden. Dennoch bleibt
auch noch vieles zu tun, wie die Programmbeiträge zeigen.

Hinweis für Journalisten: Weitere Informationen und Video-Streams
finden Sie im 3sat-Pressetreff unter www.pressetreff.3sat.de.

Pressekontakt:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
Telefon: + 49 (0)6131 – 7016261
E-Mail: presse@3sat.de

veröffentlicht von am 28. Nov 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de