Bertelsmann eröffnet Verdi-Ausstellung „Unternehmen Oper“ in Berlin (BILD)





Zahlreiche Persönlichkeiten aus der Berliner Kulturszene in der
Bertelsmann-Repräsentanz
Schätze aus dem Mailänder Archivio Ricordi ermöglichen seltene
Einblicke in den Entstehungsprozess der Opern „Otello“ und „Falstaff“

Mit einer modernen Soiree, szenischen Lesungen und bekannten
Verdi-Arien eröffnet Bertelsmann am Donnerstagabend in Berlin die
Ausstellung „Unternehmen Oper“, die im Verdi-Jahr 2013 einzigartige
Kulturschätze aus dem Mailänder Archivio Ricordi präsentiert. Das zu
Bertelsmann gehörende Archiv birgt die weltweit bedeutendste Sammlung
zur italienischen Operngeschichte. Bis zum 15. September sind in der
Konzernrepräsentanz Unter den Linden 1 – erstmals in Deutschland –
Originaldokumente von Giuseppe Verdi zu sehen, anhand derer sich die
Entstehungsgeschichte der beiden späten Verdi-Opern „Otello“ und
„Falstaff“ nachempfinden lässt. Gezeigt werden Originalpartituren,
Libretti, ausgewählte Korrespondenz, Bühnenbilder und Figurinen und
damit die künstlerischen Ursprünge von zwei der wichtigsten
Verdi-Werke. Kostüme aus dem Fundus der Mailänder Scala zu „Otello“-
und „Falstaff“-Aufführungen runden das Bild ab. Die wertvollen
Artefakte – ergänzt durch Audiostationen, Filmeinspieler und einen
Touch-Screen, auf dem sich virtuell durch die Partituren blättern
lässt – lassen die Opernkultur des 19. Jahrhunderts lebendig werden.
Sie erzählen auch vom kreativen Zusammenspiel des Musikverlegers
Giulio Ricordi und des Librettisten Arrigo Boito mit dem gefeierten
Komponisten Giuseppe Verdi, dessen Geburtstag sich am 10. Oktober zum
200sten Mal jährt.

Eröffnet wird die Ausstellung im Beisein des
Bertelsmann-Vorstandsvorsitzenden Thomas Rabe, der auf viele
interessierte Besucher hofft: „Die Ausstellung bietet seltene
Einblicke in die Denk- und Arbeitsweise eines
musikalisch-künstlerischen Genies und den Geist der damaligen Zeit.
Bisher stand das Archivio Ricordi vorrangig der Forschung offen; mit
dieser kreativen Präsentation öffnen wir es nun einer breiteren
Öffentlichkeit.“

Zur Eröffnungsfeier werden rund hundert Persönlichkeiten aus
Kultur und Gesellschaft der Stadt erwartet, darunter der Sänger und
Leiter des Palast Orchesters Max Raabe, die Designerin Jette Joop,
der Fotograf Jim Rakete, die Schauspieler Tonio Arango und Michael
Trischan, UFA-Chef Wolf Bauer, die Komponistin und Sängerin Cymin
Samawatie, der Präsident des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann,
der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann
Parzinger und RBB-Intendantin Dagmar Reim. Angesichts der hohen
Bedeutung des Archivio Ricordi für Italien hat auch der italienische
Botschafter Elio Menzione sein Kommen zugesagt.

Programm-Highlights sind Bühnendialoge, Lesungen und Gesang. So
spricht der Musikwissenschaftler und Journalist Axel Brüggemann mit
Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe, dem Kurator der Ausstellung,
Gabriele Dotto, und Italiens Botschafter Menzione über Verdi und das
Archivio Ricordi. Fernseh- und Ensemble-Schauspieler lesen aus dem
regen Briefwechsel zwischen Verdi, Boito und Ricordi. Der
international renommierte Tenor Massimo Giordano und Opernsänger des
von Liz Mohn geförderten Opernstudios in Berlin tragen zudem zentrale
Arien aus „Otello“ und „Falstaff“ vor.

Die Ausstellung wird vom 30. August bis zum 15. September jeweils
von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet sein; der Eintritt ist frei. Die
Berliner Bertelsmann-Repräsentanz nimmt auch an der Langen Nacht der
Museen am 31. August teil. Die Ausstellung ist dann bis 2.00 Uhr
morgens zugänglich.

„Unternehmen Oper: Verdi. Boito. Ricordi“

Berlin:
30.08. – 15.09.2013
Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin
Unter den Linden 1
10117 Berlin
Tel.: 030-520099 200
Eintritt frei

Weitere Informationen über die Ausstellung „Unternehmen Oper“ und
das Archivio Storico Ricordi erhalten Sie auf www.bertelsmann.de,
ebenso auf www.enterpriseopera.com bzw. www.ricordicompany.com.

Pressefotos der Mailänder Archivbestände finden Sie zum freien
Download auf www.bertelsmann.de unter Presse / Bilder und Logos /
Unternehmen Oper.

Pressefotos der Berliner Ausstellung finden Sie – ebenfalls zum
freien Download – unter folgendem Link:

http://team.domhv.net/sites/RICORDI/SitePages/Homepage.aspx

Benutzer: DOMHVRicordi
(MAC-Tastenkombination für den Backslash: Shift + Alt + 7)
Passwort: Ricordi

Auf dieser Seite werden im Laufe des Abends auch Bilder der
Ausstellungseröffnung eingestellt, die Redaktionen unter Nennung des
Copyrights „© Bertelsmann“ frei verwenden können.

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein internationales Medienunternehmen, das mit den
Kerngeschäften Fernsehen (RTL Group), Buch (Penguin Random House),
Zeitschriften (Gruner + Jahr), Dienstleistungen (Arvato) und Druck
(Be Printers) in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Mit mehr als
100.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2012
einen Umsatz von 16,1 Mrd. Euro. Bertelsmann steht dabei für
Kreativität und Unternehmergeist. Diese Kombination ermöglicht die
Schaffung erstklassiger Medien- und Kommunikationsangebote, die
Menschen auf der ganzen Welt begeistern und Kunden innovative
Lösungen bieten.

Pressekontakt:
Bertelsmann SE & Co. KGaA
Andreas Grafemeyer
Leiter Medien- und Wirtschaftsinformation
Tel.: 0 52 41 – 80 24 66
andreas.grafemeyer@bertelsmann.de

veröffentlicht von am 29. Aug 2013. gespeichert unter Musik, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de