Bekanntgabe der zehn Gewinner der Golden Goblet Awards des 21. SIFF





Während des zehntägigen 21. Shanghai
International Film Festival wurden erfolgreich The Belt and Road Film
Week, SIFFORUM, International Panorama, die Siegerauswahl des Asian
New Talent Award, SIFF Project, Film Market sowie andere
Veranstaltungen ausgerichtet. Am Abend des 24. Junis fand die
Preisverleihung der Golden Goblet Awards im Shanghai Grand Theatre
statt.

Anlässlich dieser Awards ließen sich neue Filmteams aus aller
Welt, Preisrichter, Vertreter von an der Preisverleihung
teilnehmenden Teams sowie chinesische und internationale Stars auf
dem Roten Teppich vor den Medien blicken. Unter ihnen befand sich zur
Überraschung aller auch Hollywood-Star Jesse Eisenberg. Als Besucher
des SIFF nahm er am SIFFORUM teil, wo er seine berufliche Erfahrung
mit Kollegen teilte und sich seiner großen Fangemeinde in China
bewusst werden durfte.

Im Mai organisierte das SIFF in Cannes das chinesische „New
Wave“-Filmforum und richtete gemeinsam mit Marché Du Film den
Premierenabend aus, wodurch das Filmfest an internationaler Bedeutung
gewann. Dieses Jahr wurden 3.447 Filme aus 108 Ländern und Regionen
eingereicht sowie 492 Filme in 1.621 Vorführungen vor einem Publikum
von über 460.000 Zuschauern auf der Leinwand gezeigt. Von den
Bewerbern qualifizierten sich insgesamt 590 Filme aus 73 Ländern und
Regionen für die acht Auszeichnungen des Hauptwettbewerbs. Davon
schafften es 13 Filme in die Endauswahl. Während der letzten Jahre
wählte eine Jury unter Leitung des chinesischen Regisseurs und
Schauspielers Jiang Wen die Sieger aus. Die Gewinner der Auszeichnung
wurden während der Preisverleihung bekannt gegeben.

Die Auszeichnung für den besten Spielfilm ging an OUT OF PARADISE
(Schweiz/Mongolei) von Regisseur Batbayar Chogsom und die
Auszeichnung für Jury Grand Prix an ALA CHANGSO (China) von Regisseur
Sonthar Gyal. Die beiden Brüder Rodrigo Barriuso und Sebastian
Barriuso erhielten für A TRANSLATOR (Kuba/Kanada) die Auszeichnung
für die beste Regie, während Tye Sheridan aus den USA und Isabelle
Blais aus Kanada als bester Schauspieler bzw. beste Schauspielerin
für ihre exzellente Darbietung in FRIDAY–S CHILD (USA) bzw. TADOUSSAC
(Kanada) gewürdigt wurden. Der Preis für das beste Drehbuch ging an
Tashi Dawa und Sonthar Gyal für ALA CHANGSO (China) und für die beste
künstlerische Leistung wurde CARNIVORES (Frankreich/Belgien) von den
Regisseuren Jeremie Renier und Yannick Renier ausgezeichnet. MAQUIA:
WHEN THE PROMISED FLOWER BLOOMS vom japanischen Regisseur Mari Okada
gewann die Auszeichnung für den besten Animationsfilm und THE LONG
SEASON (Niederlande) von Regisseur Leonard Retel Helmrich wurde zum
besten Dokumentarfilm gekürt.

Im Anschluss an die Preisverleihung wurde OUT OF PARADISE, der
beste Spielfilm der Awards, gezeigt. Der Film, eine Koproduktion der
Schweiz und Mongolei, erzählt die Geschichte eines Nomaden-Paares und
der Geburt ihres ersten Kindes.

Pressekontakt:
Frau Ning
Tel: +86-20-2402-0093

Original-Content von: The Organizing Committee of Shanghai International Film Festival, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 27. Jun 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de