BASF besetzt alle Ausbildungsplätze





– 900 Auszubildende starten bei BASF am Standort Ludwigshafen und im BASF Ausbildungsverbund
– Übernahmeangebot auf Vorjahresniveau
– 2011 werden erneut 900 Ausbildungsplätze angeboten

Morgen, am 1. September 2010, starten 435 Schulabsolventen ihre Ausbildung bei der BASF am Standort Ludwigshafen, weitere 465 im BASF Ausbildungsverbund. „Nachdem wir Mitte Juli noch über 100 freie Ausbildungsplätze zu verzeichnen hatten, haben wir unser Bewerbermarketing noch einmal deutlich verstärkt, so dass wir pünktlich zum Ausbildungsstart alle 900 angebotenen Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerbern besetzen konnten“, so Hans-Carsten Hansen, Personalchef der BASF. „Während in den vergangenen Jahren noch über 16.000 Bewerbungen eingingen, haben wir in diesem Jahr allerdings erstmalig einen Rückgang von zehn Prozent bei den Bewerbungen auf unsere Ausbildungsplatzangebote feststellen müssen“, so Hansen weiter.

Die demografische Entwicklung und die damit einhergehenden sinkenden Zahlen von Schulabsolventen sind eine Ursache für den Bewerberrückgang. Des Weiteren sind bestimmte Berufe attraktiver oder bekannter als andere. Bei den kaufmännischen Berufen beispielsweise überstieg die Anzahl der Bewerbungen die angebotenen Plätze deutlich. Anders sah es dagegen in technischen Berufen sowie bei Tätigkeiten in der Produktion aus. „Das macht es für uns zunehmend schwerer, geeignete Bewerber zu finden“, so Hansen. „Unser Ziel ist es daher, uns noch stärker als attraktiver Ausbildungsbetrieb zu positionieren und dort präsenter zu sein, wo sich unsere Zielgruppe aufhält.“ So bietet BASF Ausbildungssuchenden auch über soziale Netzwerke Möglichkeiten des Austauschs, zum Beispiel über Twitter und Facebook.

Den Bedarf an qualifizierten Fachkräften belegt auch die hohe Übernahmequote bei BASF SE: So erhielten in diesem Jahr 94 Prozent der Ausgebildeten nach bestandener Abschlussprüfung ein Angebot, weiter im Unternehmen tätig zu sein. Auch der Ausbildungsverbund der BASF mit anderen Unternehmen aus der Region eröffnet jungen Talenten gute Chancen: Hier erhielten 77 Prozent der Ausgebildeten in 2010 ein Übernahmeangebot der Partnerfirmen.

Für den Ausbildungsbeginn im Herbst 2011 plant BASF erneut insgesamt 900 Ausbildungsplätze anzubieten: Mit 500 Stellen wird das Unternehmen dabei das Ausbildungsangebot für den eigenen Bedarf bei der BASF am Standort Ludwigshafen erhöhen. Weitere 400 Stellen wird das Unternehmen für Auszubildende im BASF Ausbildungsverbund anbieten.

Schon jetzt bewerben für 2011

Wer im nächsten Jahr bei der BASF oder im BASF Ausbildungsverbund seine Ausbildung starten möchte, sollte sich schon jetzt bewerben. Informationen zur Ausbildung bei BASF und im BASF Ausbildungs­verbund gibt es unter www.basf.com/ausbildungoder bei der kostenfreien BASF Azubi-Hotline unter 00800-33 000033.

Corporate Media Relations

Phone: +49 621 60-20916, Fax: +49-621 60-92693, E-Mail: presse.kontakt@basf.com Postal Address: BASF SE, ZOA/CM – C100, D-67056, Ludwigshafen, Germany

veröffentlicht von am 31. Aug 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de