Ausgezeichnet: Blauer Panther für n-tv Doku-Reihe „Von Spreewaldgurken bis FKK – Die DDR privat“ von Magma TV





Sperrfrist: 23.05.2014 21:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Der Nachrichtensender n-tv freut sich mit Hilmer Rolff (MAGMA TV)
über den Blauen Panther für die n-tv Doku-Reihe „Von Spreewaldgurken
bis FKK – Die DDR privat“. Hilmer Rolff erhält den Bayerischen
Fernsehpreis als Produzent der Reihe in der Kategorie Information.
Die Jury-Begründung: „Diese Serie dokumentiert verschiedene Bereiche
des alltäglichen Lebens in der DDR. Aufwendig recherchiertes,
unbekanntes Archivmaterial, Filmaufnahmen von Amateuren und
persönliche Erinnerungen von Arbeitern, Sportlern, Künstlern oder
Anwälten zeichnen ein faszinierendes und informatives
kaleidoskopisches Bild vom Alltagsleben in einem untergegangenen
Staat. Dabei gelingt es, den DDR-Alltag zu dokumentieren, ohne Partei
zu ergreifen, es wird weder moralisch noch politisch argumentiert
oder kommentiert. Die Serie bleibt sachlich und informativ, ohne
dabei die Menschen aus den Augen zu verlieren.“

Hans Demmel, Geschäftsführer n-tv: „Wir sind stolz und glücklich,
dass mit Hilmer Rolff ein Produzent für eine Reihe ausgezeichnet
wird, die uns so sehr am Herzen liegt. Das Ergebnis kann sich in der
Tat mehr als sehen lassen und bekräftigt uns in unserem Vorhaben, in
der Primetime weiter verstärkt auf hochwertige Eigen- und
Auftragsproduktionen zu setzen.“

Hilmer Rolff, Geschäftsführer MAGMA TV: „Dieser Preis ist eine
wunderbare Auszeichnung für die fantastische Arbeit des gesamten
Teams von Magma TV und n-tv! Aber gleichzeitig ist er auch eine
Würdigung für die vielen Zeitzeugen, die durch ihre ehrlichen
Interviews und privaten Aufnahmen dieses Projekt erst ermöglicht
haben.“

„Von Spreewaldgurken bis FKK – Die DDR privat“ kommt nicht nur bei
Kritikern, sondern auch bei den Zuschauern sehr gut an. Die
Erstausstrahlung im Herbst 2013 erreichte in der Primetime
Marktanteile von bis zu 1,9 Prozent. Ab dem 30. Juni wiederholt n-tv
die zehnteilige Reihe immer montags ab 22.10 Uhr in Doppelfolgen.

Zum Inhalt: Es ist ein wichtiger Teil deutscher Geschichte: 40
Jahre lang existierte die Deutsche Demokratische Republik neben der
Bundesrepublik Deutschland als zweiter deutscher Staat, getrennt
durch bewachte Grenzen und Mauern. Der Staat übernahm Großteile des
Privateigentums und verstaatlichte die Wirtschaft. Es galt das
Prinzip des Sozialismus. Die Sozialistische Einheitspartei
Deutschlands (SED), die einzig regierende Partei, kontrollierte alle
Lebensbereiche von der Ausbildung der Kleinkinder über die
Freizeitgestaltung bis hin zur Arbeitsplatz- und Wohnungswahl. Wer
sich der Partei in den Weg stellte, wurde von der Stasi (Ministerium
für Staatssicherheit der DDR) überwacht und verfolgt. Daneben gab es
aber auch einen ganz normalen Alltag. Die n-tv Eigenproduktion „Von
Spreewaldgurken bis FKK – Die DDR privat“ eröffnet einen Einblick in
die Lebensbereiche der Menschen von der Jugend und Schulzeit über das
Berufsleben bis zur Freizeit mit Urlaub und Hobbies sowie dem
„Organisieren“ von Alltagsgegenständen für den Ausbau der Datsche
oder der Reparatur von Haus oder Auto.

Die Doku-Reihe erzählt die Lebensgeschichten der Menschen, die in
der ehemaligen DDR groß geworden sind und dort gelebt und gearbeitet
haben. Dabei gibt sie Normalbürgern und Promis, den Mitarbeitern und
Opfern der Stasi, den Angehörigen der Nationalen Volksarmee, aber
auch den Republikflüchtlingen Raum, ihre Sicht der Geschichte zu
erzählen. Hier kommen Spione ebenso zu Wort wie die, die bespitzelt
wurden. Die Dokumentation gewährt einen Blick hinter die offiziellen
Fassaden des Systems, ohne zu beschönigen. Sie zeigt aber auch die
wunderbaren und ganz alltäglichen Seiten des Lebens in der DDR. So
berichten die Zeitzeugen wie sie zusammenhielten, wie sie mit dem
Mangel klar kamen, aber auch, wie die Nestwärme und Solidarität unter
den Menschen die Schattenseiten kompensierte.

Über MAGMA TV:

MAGMA TV mit Sitz in Köln entwickelt TV-Formate und produziert
Reportagen, Dokumentationen und Magazinbeiträge für verschiedene
Sender im deutschen Fernsehen. MAGMA TV wurde von Hilmer Rolff
gegründet. Hilmer Rolff ist ein Fernsehmacher mit mehr als 30 Jahren
Berufserfahrung in öffentlich-rechtlichen, wie auch in privaten
TV-Sendern und Produktionsfirmen.

Über n-tv:

n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH – ein Unternehmen der Mediengruppe
RTL Deutschland – ist Deutschlands erster Nachrichtensender. Seit
November 1992 bietet er seinen Zuschauern rund um die Uhr das Neueste
aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Charakteristisch für
das n-tv Programm sind sein besonders hoher Live-Anteil und sein
Breaking-News-Charakter. Wann immer irgendwo in der Welt etwas
Wichtiges passiert – n-tv berichtet sofort, schnell und zuverlässig.
Neben Nachrichten ist die umfassende Wirtschaftsberichterstattung
Markenzeichen des Senders. Täglich bietet n-tv top-aktuelle
Börsennews, Unternehmensnachrichten und Verbraucherthemen. Magazine
wie „Deluxe – Alles was Spaß macht“, „PS – Das Automagazin“ oder der
„Auslandsreport“, die n-tv Ratgeber, Talks wie „Das Duell“ sowie
hochwertige Dokumentationen aus den Themenbereichen Geschichte,
Technik und Wissen runden das n-tv-Programm ab.

Pressekontakt:
Bettina Klauser
Leitung Presse & Kommunikation
Tel.: 0221/456-456-31300
E-Mail: bettina.klauser@n-tv.de

veröffentlicht von am 23. Mai 2014. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de