Auftaktveranstaltung zum Modellversuch ?Wirtschaft an Realschulen?





Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Heute hat die Auftaktveranstaltung zum Modellversuch „Wirtschaft an Realschulen“ in Düsseldorf stattgefunden. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung hatte die Realschulen des Landes Nordrhein-Westfalen im April 2010 aufgefordert, sich für dieses Projekt zu bewerben. Aufgrund der hohen Bewerbungen aus allen Teilen des Landes wurde die Teilnehmerzahl nicht auf 30 Schulen begrenzt. Schulministerin Barbara Sommer hat entschieden, allen 70 interessierten Realschulen die Teilnahme an dem Projekt zum kommenden Schuljahr zu ermöglichen.
„Schülerinnen und Schüler an Realschulen sollen Wirtschaftskompetenz erhalten, denn diese gehört heute zur Allgemeinbildung“, sagte Staatssekretär Günter Winands in seiner Eröffnungsrede in Düsseldorf. „Der Modellversuch ist ein wichtiger Baustein, um zu prüfen, wie dies am besten gelingen kann. Es geht nicht um ein Mini-Studium Volkswirtschaft“, betonte Staatssekretär Winands „es geht um nutzbares, alltagstaugliches Wissen für unsere Realschülerinnen und Realschüler.“
Um dies zu erreichen, sollen die beteiligten Schulen einen schulinternen Lehrplan entwickeln und die Auswirkungen auf die Nachbarfächer Erdkunde, Geschichte und Politik prüfen. Sie können das Fach drei Jahre lang für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 einrichten. 45 Schulen haben sich dazu entschieden, Wirtschaft als eigenständiges Fach zu erproben. Die anderen 25 Realschulen werden das Wahlpflichtfach „Ökonomie“ einführen.
Ein Team aus Realschullehrkräften, das bereits Erfahrungen mit Wirtschaftsprojekten im Unterricht gesammelt hat, unterstützt die Schulen. Professor Werner A. Halver vom Wirtschaftsinstitut der Hochschule Ruhr West begleitet den Modellversuch wissenschaftlich. Der Experte betonte bei seiner Rede im Rahmen der heutigen Auftaktveranstaltung den hohen Bedarf an ökonomischer Bildung.
Insgesamt nimmt von den 559 Realschulen in Nordrhein-Westfalen jede achte an dem Modellversuch teil.

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Telefon: (0211) 58 67 – 40
Telefax: (0211) 58 67 – 32 20
E-Mail: poststelle@msw.nrw.de
Homepage: http://www.schulministerium.nrw.de

veröffentlicht von am 30. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de