Auf nach Bella Italia: “Die Foodtruckerin” mit zwei neuen Folgen / “Die Foodtruckerin – Es gibt Pasta!” am 27. Mai und “Die Foodtruckerin – Es gibt Pizza!” am 3. Juni auf WELT und N24 Doku (FOTO)





Felicitas Then ist als “Die Foodtruckerin” erstmals außerhalb
Deutschlands unterwegs und widmet ihre Reise zwei italienischen
Klassikern: Pizza und Pasta. In familiengeführten und
traditionsreichen Unternehmen mit viel Hingabe zu ihrem Produkt lässt
sich unsere Köchin zeigen, was für die Italiener zu Pizza und Pasta
dazugehört und wie die hochwertigen Zutaten gewonnen werden.

Im Ursprungsland Italien hat Pizzabacken eine lange Tradition.
Weltberühmt ist vor allem die klassische Variante aus Neapel – hier
lernt Felicitas von einem echten Meisterbäcker, was eine
neapolitanische Pizza ausmacht. Entscheidend sind hierbei nämlich
nicht nur die Produkte, sondern auch der Prozess der Teigherstellung.
Wie lässt sich die Traditionsspeise variieren? Vom Meisterbäcker Ciro
Oliva lässt sich “Die Foodtruckerin” auch zeigen, wie vielseitig und
modern das allgegenwärtige Fast Food zubereitet werden kann:
glutenfrei oder Vollkorn- statt Weizenmehl sind nur zwei von vielen
Beispielen.

Ebenso abwechslungsreich ist Pasta als ein weiterer Klassiker der
italienischen Küche. Aus Fusilli, Tortellini, Spaghetti oder einer
anderen der mindestens 20 verschiedenen Pastasorten lassen sich
zahlreiche tolle Gerichte zaubern – doch vorher muss Felicitas die
Nudeln selbst formen. Eine Leibspeise in Italien, aber hier eher
ungewöhnlich ist Zitronen-Pasta. Um die raffinierte Spezialität
selbst zubereiten zu können, erntet “Die Foodtruckerin” die gelben
Früchte auf einem Zitronen-Landgut an der Amalfiküste.

Bei beiden italienischen Klassikern darf eines nicht fehlen: Käse.
Daher besucht Felicitas für ihre Pasta eine Schafs-Farm, auf der sie
nicht nur beim Melken der Tiere helfen, sondern auch bei der
Herstellung von Pecorino zusehen darf. Für die Zubereitung einer
Pizza Bianca, die mit Büffel-Ricotta anstatt mit Tomatensoße
bestrichen wird, begibt sich unsere Foodexpertin zum einzigen
biologisch-zertifizierten Wasserbüffel-Gutshof des Landes.

Felicitas Then über ihren kulinarischen Trip ans Mittelmeer:
“Trotz des Unfalls mit meinem Truck, war es eine meiner schönsten
Reisen für –Die Foodtruckerin–. Pizza ist mein absolutes
Lieblingsgericht und es war superspannend, das neapolitanische
Original mit den Profis in Italien backen zu dürfen.”

Erlebnisreiche Ausflüge, ein kleiner Unfall mit Felis geliebtem
Foodtruck und geschmacksintensive Zutaten machen die Reise unter der
Sonne Italiens zu einem außergewöhnlichen Abenteuer.

Es sind vier weitere Folgen in Planung, unter anderem mit Drehs in
Spanien und Skandinavien.

“Die Foodtruckerin – Es gibt Pasta!” am 27. Mai und “Die
Foodtruckerin – Es gibt Pizza!” am 3. Juni um jeweils 18.05 Uhr auf
WELT, im Timeshift auf N24 Doku und nach Ausstrahlung 30 Tage in der
Mediathek: www.welt.de/mediathek.

Mehr Informationen, Rezepte und Kochtipps auf der
WELT-Sendungsseite: www.welt.de/diefoodtruckerin.

Pressekontakt:
Kathrin Mohr
Programmkommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4625
kathrin.mohr@welt.de
www.presse.welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 7. Mai 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de