ARTE baut crossmedialen Erfolg aus / ZDF-Intendant Bellut: Sender ist digitale Premiummarke





Der deutsch-französische Kultursender ARTE hat im
Jahr 2013 seinen crossmedialen Erfolg ausgebaut. „ARTE überzeugt als
digitale Premiummarke. Der Sender hat seine TV-Reichweite gesteigert,
die Online-Nutzung deutlich erhöht und Tausende Fans in den sozialen
Netzwerken gewonnen“, sagte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut vor dem
Fernsehrat in Mainz. Die Strategie, über Qualitätsinhalte im Internet
die Bekanntheit von ARTE zu vergrößern, sei aufgegangen.

Die Zugriffszahlen auf die Onlineangebote des Kultursenders sind
2013 erneut deutlich gestiegen. Im Oktober 2013 lagen sie bei 11,2
Millionen Visits pro Monat, was einem Plus von 1,5 Millionen Visits
im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht. Die mobile Nutzung auf
Basis von Apps oder mobilen Plattformen erreichte 1,8 Millionen
Visits (plus 56 Prozent) und 11,1 Millionen Pageviews (plus 80
Prozent). Sehr dynamisch entwickelt sich die ARTE-Hauptseite bei
Facebook: Sie verfügt inzwischen über mehr als 813 000 Fans.

Immer beliebter ist die ARTE-Mediathek „ARTE+7“. Sie steigerte im
Oktober 2013 die Zahl der Videoabrufe im Vergleich zum Vorjahresmonat
um 20 Prozent auf 7,9 Millionen. Der TV-Marktanteil von ARTE hat sich
in diesem Jahr (Stand 20. November 2013) um 0,1 Prozentpunkte auf 0,9
Prozent Marktanteil verbessert. In der Primetime zwischen 19.00 Uhr
und 23.00 Uhr erreicht ARTE einen Marktanteil von 1,1 Prozent – eine
Steigerung um 0,2 Prozentpunkte.

Mainz, 13. Dezember 2013

ZDF-Pressestelle

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121

veröffentlicht von am 13. Dez 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de