ARD bringt die Ostergottesdienste in die Wohnzimmer – im Fernsehen, im Radio und auch virtuell





Karfreitag in der Dresdner Frauenkirche, zur Osternacht in den Kölner Dom, Ostersonntag beim Papst in Rom. Trotz der Corona-Beschränkungen ermöglichen die ARD-Sender den Menschen in Deutschland ihren christlichen Osterritualen nachzugehen – wenn auch nicht live in den katholischen und evangelischen Kirchen im Land, dann zumindest im Fernsehen, im Radio, als Live-Stream oder auch virtuell via Smartphone.

“Genauso wenig wie Schulen und Kindergärten können wir als ARD mit unserem Programm die Arbeit der Gemeinden und Kirchen ersetzen”, sagt ARD-Vorsitzender Tom Buhrow. “Aber wir wollen den Gläubigen im Land zumindest die Möglichkeit anbieten, ihren christlichen Bräuchen nachgehen zu können. Gerade in diesen schwierigen Zeiten möchten wir so ein Stück weit zur Normalität beitragen.”

Höhepunkt des ARD-Osterprogramms am Karfreitag ist die Übertragung des evangelischen Gottesdienstes aus der Unterkirche der Dresdner Frauenkirche, die ab 10 Uhr im Ersten sowie in einigen dritten Programmen und ARD-Radiowellen läuft. Einen katholischen Gottesdienst aus Münster zeigt phoenix ab 15 Uhr, außerdem kann man im BR Fernsehen abends daran teilnehmen, wie Papst Franziskus den Kreuzweg betet.

Die Osternacht am Samstagabend lässt sich ab 21.30 Uhr live aus dem Kölner Dom verfolgen. Hierfür untermalt der WDR auf koelnerdomlive.wdr.de 360-Grad-Innenaufnahmen aus der Kathedrale mit dem Audio-Livestream der Ostermesse. Auch im BR Fernsehen lässt sich die Osternacht miterleben – aus der Himmelfahrtskirche in München.

Eine Novum gibt es beim Wort zum Sonntag. Zum ersten Mal sprechen der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland gemeinsam das “Wort zum Sonntag”. Eine solche ökumenische Kooperation gab es in der bald 70-jährigen Geschichte des Formats bisher noch nicht. Sendetermin ist der kommende Samstag (Osternacht) um 23.50 Uhr.

Den Gottesdienst am Ostersonntag überträgt der rbb für die Dritten Programme aus Berlin-Wedding, bevor das Erste um 11 Uhr dann nach Rom schaltet – zum ersten Mal seit der Antike feiert der Papst das Fest der Auferstehung ohne die direkte Anwesenheit von Gläubigen.

Der Ostermontags-Gottesdienst im Ersten kommt aus der Kleinstadt Lemgo in Nordrhein-Westfalen. Außerdem zeigt das HR Fernsehen einen jüdischen Gottesdienst zum Pessachfest aus der Westend-Synagoge in Frankfurt am Main.

Das gesamte Angebot der ARD, insbesondere auch das regionale Programm der Dritten und der Hörfunkwellen in den Bundesländern, gibt es im Überblick auf http://gottesdienste.ard.de

Zum Hintergrund:

Insbesondere die Dritten Programme der ARD haben ihre Berichterstattung aus den Kirchen in den vergangenen Wochen stark ausgebaut. Da während der Coronakrise öffentliche Versammlungen und Veranstaltungen wie Gottesdienste untersagt sind, bieten die Dritten Programme der ARD zusätzliche Angebote für gläubige Menschen in Deutschland an. Die neun Landesrundfunkanstalten produzieren die Sendungen im Wechsel.

Pressekontakt:

ARD Kommunikation
Svenja Siegert, Sabine Krebs
Telefon: 0221 220 1475
E-Mail: pressestelle@ard.de
Twitter: https://twitter.com/ARD_Presse
ARD-Newsletter abonnieren: https://bit.ly/2TjkYwF

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/29876/4566557
OTS: ARD Presse

Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 7. Apr 2020. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de