Andreas Bourani, Cro, Mark Forster, Revolverheld und Adel Tawil nominiert für den Radio ECHO 2015





Das Publikum entscheidet wieder mit – direkt am 26.
März ab 6.00 Uhr

Glamour am Funkturm: Am kommenden Donnerstag, dem 26. März, wird
der lila Teppich für die Stars des international renommierten
Musikpreises ECHO 2015 ausgerollt. Das Erste überträgt die Show ab
20.15 Uhr live aus den Messehallen in Berlin. Gastgeberin des Abends
ist diesmal Barbara Schöneberger.

In der Kategorie Radio ECHO sind Andreas Bourani, Cro, Mark
Forster, Revolverheld und Adel Tawil nominiert. 17 junge
Radioprogramme und Popsender der ARD sind zum fünften Mal Partner
dieser Auszeichnung. Federführend organisiert Fritz vom Rundfunk
Berlin-Brandenburg (rbb) auch für die ARD Radios die
Berichterstattung im Vorfeld und am ECHO-Abend selbst – on air und
online.

Wählen Sie am 26. März mit! | Auch das Publikum kann wieder
mitentscheiden. Doch das Verfahren ist neu: Erstmals läuft die
Abstimmung über den Radio ECHO 2015 nur am Tag der Preisverleihung –
am 26. März.

Hörerinnen und Hörer der jungen Radioprogramme und Popwellen der
ARD erfahren bereits im Frühprogramm mehr über die Radio
ECHO-Favoriten und können schon ab 6.00 Uhr ihre Stimme abgeben. Die
Telefonleitungen bleiben den ganzen Tag über geschaltet – bis zum
großen Finale. So laufen die entscheidenden Stimmen während der Show
ein. Bis zum letzten Moment knistert die Spannung: Wer bekommt die
meisten Punkte und erhält den Radio ECHO für den besten
deutschsprachigen Radio-Song in den Offiziellen Deutschen
Airplay-Charts?

Die Nominierten für den Radio ECHO 2015

Andreas Bourani mit „Auf uns“ Cro mit „Traum“ Mark Forster feat.
SIDO mit „Au Revoir“ Revolverheld mit „Lass uns gehen“ Adel Tawil
feat. Matisyahu mit „Zuhause“

Seit 2011 vergibt die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut
des Bundesverbands Musikindustrie e.V., als Ausrichter des Deutschen
Musikpreises den Radio ECHO in Kooperation mit Bremen Vier (Radio
Bremen), SR 1 Europawelle und 103.7 UnserDing (SR), WDR 2 und 1LIVE
(WDR), Fritz und Antenne Brandenburg (rbb), JUMP und SPUTNIK (MDR),
NDR 2 und N-JOY (NDR), BAYERN 3 und PULS (BR), SWR3 und DASDING (SWR)
sowie HR 3 und YOU FM (hr).

Der Preis spiegelt nicht nur den Publikumsgeschmack wider, sondern
würdigt auch die Bedeutung des Mediums Radio für die deutsche
Musikszene. Viele Stars, besonders deutsche Künstler, verdanken ihren
Erfolg dem Radio. Gerade die öffentlich-rechtlichen Sender bieten
jungen Talenten und bereits erfolgreichen Künstlern die nötige
Öffentlichkeit. Jenseits kommerzieller Interessen fördern sie so
kontinuierlich und nachhaltig die Musikkultur.

Die Radio ECHO-Preisträger seit 2011 | Silbermond wurde für
„Krieger des Lichts“ (2011), Jupiter Jones für „Still“ (2012) , Roman
Lob für „Standing Still“ (2013) und Christina Stürmer für „Millionen
Lichter“ (2014) ausgezeichnet.

Weitere Informationen im Internet unter: www.daserste.de/echo
Honorarfreie Pressefotos finden Sie unter www.ard-foto.de.

Pressekontakt:
Claudia Korte
Tel 030 / 97 99 3 – 12 106
claudia.korte@rbb-online.de

veröffentlicht von am 23. Mrz 2015. gespeichert unter Fernsehen, Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de