“Al Pacino – Star wider Willen”: 3sat würdigt Schauspieler zum 80. Geburtstag (FOTO)





ab Freitag, 24. April 2020, 22.30 Uhr

Herausragend als Charakterdarsteller, unvergessen als Mafioso in “Scarface” und “Der Pate”. Al Pacino gehört zu den besten Schauspielern unserer Zeit. Anlässlich seines 80. Geburtstags am 25. April zeigt 3sat am Freitag, 24., und Samstag, 25. April 2020, die Spielfilme “Kurzer Prozess – Righteous Kill”, “Ein Cop mit dunkler Vergangenheit” sowie “Sea of Love – Melodie des Todes”. Die Dokumentation “Al Pacino – Star wider Willen”, am Samstag, 25. April 2020, 22.10 Uhr, (Erstausstrahlung) unternimmt eine Reise zu Stationen seines Lebens: in die South Bronx, wo er aufwuchs, zum Actors Studio, wo er die hohe Kunst des “Method Acting” lernte, und schließlich nach Hollywood, wo er den Sprung auf die Leinwand schaffte.

In “Al Pacino – Star wider Willen” beleuchten Freund und Biograf Larry Grobel, die ehemalige Lebensgefährtin und Schauspielkollegin Marthe Keller, Regisseur und Fotograf Jerry Schatzberg, Filmkritikerin Mónica Castillo sowie Schauspielkollege Steven Bauer die unterschiedlichen Facetten Al Pacinos.

Seiner Heimatstadt New York ist Al Pacino bis heute treu geblieben. Dort wird er 1940 als Alfredo James Pacino geboren. Vater Salvatore verlässt die Familie, als Al zwei Jahre alt ist. Pacino wächst bei seiner Mutter Rose und den sizilianischen Großeltern auf, in der rauen South Bronx. In der Schule ist er ein Außenseiter. Schauspielen wird für ihn zu seiner Überlebensstrategie, die Bühne und das Theater ziehen ihn magisch an. Als Al Pacino am Broadway erste Erfolge feiert, zeigen auch die ersten Filmregisseure Interesse an seinem außergewöhnlichen Talent. Im fernen Hollywood ist Al Pacino jedoch Anfang der 70er-Jahre noch ein Underdog, unbekannt und auch ungewollt. Bei der Besetzung für die Rolle des Michael Corleone in “Der Pate” (1972) ist die Studioleitung entschieden gegen Al Pacino. Doch Regisseur Francis Ford Coppola hält an ihm fest – und Al Pacino wird über Nacht zum Star. In den 80er-Jahren folgt der erste Rückschlag. Der Historienfilm “Revolution” (1985) wird zum Flop. Al Pacino zieht sich für fast fünf Jahre aus dem Filmgeschäft zurück und widmet sich wieder dem Theater. 1989 läutet der Film “Sea of Love” sein fulminantes Comeback ein. Und für seine Rolle als erblindeter Ex-Lieutenant Colonel Frank Slade in “Der Duft der Frauen” (1992) wird er 1993 mit dem Oscar ausgezeichnet.

Alle Filme in der Übersicht:

Freitag, 24. April 2020, 22.30 Uhr Kurzer Prozess – Righteous Kill Spielfilm, USA 2008

Freitag, 24. April 2020, 0.05 Uhr Ein Cop mit dunkler Vergangenheit Spielfilm, USA 2010

Samstag, 25. April 2020, 22.10 Uhr Al Pacino – Star wider Willen Erstausstrahlung Film von Lukas Hoffmann

Samstag, 25. April, 23.10 Uhr Sea of Love – Melodie des Todes Spielfilm, USA 1989

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/alpacino

Die Dokumentation “Al Pacino – Star wider Willen” als Video-Stream im 3sat-Pressetreff unter: https://kurz.zdf.de/ij1F/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6348/4575578
OTS: 3sat

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 20. Apr 2020. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de