„AL“ – lässt den Grafen wieder auferstehen mit aktuell neuem Album „Count Dracula“





Insgesamt zehn professionell abgemischte und gemasterte Titel hat AL eingespielt, darunter „The tranny girls“, „I got pot“, „Tequila“ und „Mercer“. Ebenfalls dabei: die Tracks „Downtown New York“, „Hey Hey Hey“ und eine heavy version von „Count Dracula“ – allesamt dazu angetan, den Puls des Rock-Fans höher zu treiben. Mit „Hey Joe“ und „Werewolves of London“ hat „AL“ auch zwei Cover-Versionen unvergesslicher Stücke der Rocklegenden Jimi Hendrix und Warren Zevon eingespielt.

Mit der frisch produzierten Scheibe outet sich Bandleader Gusti (August Lenz) als Selfmade-Man und Allround-Künstler. Sämtliche Tracks hat der Frontman selbst eingespielt und nach eigenen Vorstellungen auch selbst produziert. Für kernige Unterstützung sorgen die Musiker Markus Wienstroer (gui), Wolfgang Dietrich (bass/drums), Willi Grossmann (drums), Oliver Dannert (gui/bass), Martin Mercer (gui/bass) und Daniel Klingen (drums). Ort des Geschehens: die 4inch records und Stattwerk Recording Düsseldorf (Recording) sowie die G&G Tonstudios Kaarst (Mix & Mastering).

Zum aktuellen Albumtitel „Count Dracula“ veröffentlichte AL ein Video auf ihren Webseiten.
Zum Inhalt des Titels:
Dramatischer Nachthimmel. Zwei schräge Gestalten in schrillem Outfit, das zum rockigen Song nicht so ganz passen will. Ein knallroter amerikanischer Straßen-kreuzer mit „Vampire“- Nummernschild, der einsam durch eine Schwarz-Weiß-Szenerie rollt. Die blonde, leicht bekleidete Lady – Unschuldslamm, Opfer oder Untote? – und der rockig-abgeranzte Song „Count Dracula“. Aus diesen Zutaten mixt Regisseur Boris Kantzow ein minimalistisches Underground-Epos, das seine Verwandtschaft zum Comicverfilmung „Sin City“ genüsslich zelebriert. Düster, dreckig, stilistisch eigenwillig und mit jeder Menge Trash-Optik wird dem Lied um den Grusel-Grafen das passende Set bereitet. Abgedreht!

Seit 15.7.2010 laufen „AL“ in der renommieretn TOP-Rotation von NewcomerRadio Deutschland rauf und runter.
NewcomerRadio Deutschland widmet sich der Promotion und Förderung von Bands im allgemeinen, in Kooperation mit Warner Music Europa, dem Deutschen Musikrat und vielen weiteren Partnern am Musikmarkt.

Die aktuellen Titel des Album gibt es auf der Webseite der Band als Download.

veröffentlicht von am 26. Jul 2010. gespeichert unter Musik, Radio, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de