–Afrika unplugged–: ZDF-Reporter reisen quer durch Afrika zur WM





Im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika sind die drei ZDF-Reporter Torge Bode, Dara Hassanzadeh und Steffi Kuhn (Kamera) 90 Tage lang mit dem Auto quer durch den schwarzen Kontinent gefahren. Ihr Ziel: Johannesburg, rechtzeitig zum Eröffnungsspiel der WM am 11. Juni. Die Reise führt vom Senegal über Mali, die Elfenbeinküste, Nigeria, den Kongo bis nach Südafrika: 17 000 Kilometer und 14 Länder, durch Wüste, Steppe und Dschungel mit Krankheiten und Gefahren. In der ZDF-Reportage „Afrika unplugged – quer durch Afrika zur WM“ berichten sie am Mittwoch, 9. Juni 2010 um 0.35 Uhr, von ihren Abenteuern und von den vielen Fussballfans, denen sie auf ihrer Reise begegnet sind.

Das Besondere: Die drei ZDF-Reporter lassen die Menschen, die sie auf der Reise treffen, intensiv zu Wort kommen. Auf vielen Plätzen in afrikanischen Dörfern und Städten bauen sie ihre dafür entwickelte mobile Bühne auf: Auf ihr darf jeder seine Meinung sagen, die Probleme seines Ortes thematisieren oder seine Kunststücke aufführen, vom Volkstanz bis zum besten Fußballtrick – Afrika unplugged eben.

Ihre Reiseeindrücke von Afrika jenseits der WM-Stadien präsentieren die ZDF-Reporter seit Reisebeginn auch online auf http://www.zdf.deund http://www.facebook.de/Afrikaunplugged .

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 – 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/afrikaunplugged

Mainz, 7. Juni 2010
ZDF Pressestelle

ZDF-Pressestelle
Fon: (06131) 70 21-20 /-21
e-mail: presse@zdf.de

veröffentlicht von am 8. Jun 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de