Acht Schüler aus Deutschland erhalten ein Bayer-Stipendium für die Teilnahme an einem Nachhaltigkeitsseminar in den USA





Bayer Science Education Foundation fördert Jugendliche in ihrem Umwelt-Engagement / Im Mittelpunkt des praxisnahen Seminars stehen die Themen Klimaschutz, Wasser und alternative Energien / Seit 2008 profitierten bereits 21 Schüler vom Stipendienprogramm und wurden mit insgesamt über 100.000 Euro unterstützt

Leverkusen, 19. Juli 2010 ? Acht Schüler aus Deutschland erhalten im Rahmen des Bayer-Klimaprogramms ein Schülerstipendium der „Bayer Science Education Foundation“ für ein 13-tägiges Seminar zum Thema Nachhaltigkeit in Pittsburgh, USA: Shannon Doyle (14 Jahre) aus Berlin, Philipp Stenkamp (16 Jahre) aus Langenfeld im Rheinland, Lea Daverkausen-Fischer (16 Jahre) und Malin Eh (15 Jahre) aus Köln, Lisa Schumacher (14 Jahre) aus Essen-Borbeck und Kai Meinerz (15 Jahre) aus Solingen.

Ein unabhängiger Stiftungsrat wählte aus 31 Bewerbungen diese sechs Bewerber aus. Die Gruppe wird ergänzt durch zwei weitere Schüler aus Bergkamen: Nicole Schäferhoff (15 Jahre) und Maximilian Hohm (14 Jahre) vom Städtischen Gymnasium Bergkamen sicherten sich als Gewinner eines „Klimaschutz-Schülerwettbewerbs“ von Bayer Schering Pharma das Ticket in die USA. Das Unternehmen hatte diesen Wettbewerb in Bergkamen anlässlich des 50-jährigen Werksjubiläums ausgeschrieben. Das Gewinnerteam überzeugte mit ihrer Arbeit „Effiziente Energieerzeugung durch ein Laufband Delux“ die Experten-Jury. Diese umfasst Vertreter des Schulministeriums, der Technischen Universität Dortmund, des Bayer-Werkes Bergkamen sowie der Bayer-Stiftung.

Die acht Jugendlichen nehmen vom 16. bis 28. Juli 2010 am „Bayer Sustainability Camp? in Pittsburgh, Pennsylvania, teil. Im Mittelpunkt des praxisnahen Seminars stehen die Themen Klimaschutz, Wasser und alternative Energien. Seit 2008 profitierten bereits 21 Schüler aus Deutschland vom Stipendienprogramm und wurden von der Bayer-Stiftung mit insgesamt über 100.000 Euro unterstützt.

„Mit den Schülerstipendien möchten wir das Umwelt-Engagement dieser Schülerinnen und Schüler honorieren und weiter fördern. Mit der Teilnahme am Bayer Sustainability Camp können sie ihre bisherigen Kenntnisse ausbauen und neue Einblicke und Erfahrungen in einem internationalen Umfeld zu sammeln“, sagt Dr. Wolfgang Plischke, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Innovation, Technologie und Umwelt sowie Vorstand der Bayer Science Education Foundation.

Das Nachhaltigkeits-Camp, an dem die acht Jugendlichen aus Deutschland zusammen mit fünf US-amerikanischen Schülern teilnehmen, wird von der Bayer Science Education Foundation gemeinsam mit der Bayer USA Foundation und dem Bildungsträger RiverQuest organisiert. Die Schüler setzen sich mit dem Ökosystem Wasser, dem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und den Herausforderungen des Klimawandels auseinander. Auf dem Programm stehen neben Vorträgen und Gesprächen mit Experten auch Exkursionen mit Labor- und Feldexperimenten. Unter anderem werden die Jugendlichen verschiedene Flussläufe befahren, Wasser- und Bodenproben sammeln und deren Qualität untersuchen.

Die Stipendien sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert und decken alle anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten ab. Die Bayer-Stiftung hat das Schülerstipendienprogramm im Rahmen des konzernweiten Bayer-Klimaprogramms ins Leben gerufen.

Hinweis an die Redaktionen:
Fotos der acht Stipendiaten beim Abflug am Düsseldorfer Flughafen stehen im Internet zur Verfügung unter: www.presse.bayer.de

Weitere Informationen zur Bayer Science Education Foundation finden Sie unter: www.bayer-stiftungen.de

Mehr Informationen zum Bayer Klimaprogramm finden Sie im Internet unter: www.klima.bayer.de

Für Social Media-Nutzer:
Besuchen Sie uns auf Facebook unter: www.facebook.com/BayerSustainability
Folgen Sie uns auf Twitter unter: twitter.com/Bayer_SD

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Name: Sonja Papendick
Gesellschaftspolitik/Umwelt

Adresse: Bayer AG
Gebäude: W 11
51368 Leverkusen
Deutschland

Tel.: +49 214 30-39239
Fax: +49 214 30-58923
E-Mail: sonja.papendick.sp@bayer-ag.de

veröffentlicht von am 19. Jul 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de