A-Cappella Rommerskirchen: Studioaufnahmen der Vokalgruppe Choirblax





Bei einem ehemaligen Schlagzeuger von Duran Duran finden die Studioaufnahmen statt. In Rommerskirchen treffen sich die fünf A-Cappella-Sänger der Choirblax. Das grosszügig eingerichtete Tonstudio mit sehr guter Technik und gemütlichem Ambiente begeistert die Vokaltruppe sofort. Die Vorgehensweise wird mit dem Tonmeister besprochen, Lieder, Noten und Texte geklärt. Nun wird sich eingesungen. Das Quintett der http://choirblax.com stimmt sich auf die nächsten Stunden im Tonstudio ein. Jetzt wird vor der ersten Aufnahme Wasser gereicht und die Mikros werden ausgerichtet. Gemeinsam singen sie ihre englischsprachigen Hits in die Technik, um für die Ewigkeit erhalten zu bleiben. Hinter der Glasscheibe hören sich die Sänger ihr Ergebnis an und staunen zugleich über die diversen Filtereinstellungen, die vorgeführt werden.

Die Pause im Tonstudio wird pünktlich begonnen und das Quintett der http://choirblax.com aus Köln ist mit den ersten Aufnahmen sehr zufrieden. Als es jetzt weitergeht, werden auch die besten Gassenhauer immer wieder durch kleinere Inspirationen der Musiker geändert. Mal ist es die Aussprache, die einen weiteren Schliff bekommt, mal ist es die Strophenfolge, die zugunsten der CD-Aufnahme angepasst wird. Nach vielen Stunden der konzentrierten Aufnahmen versammeln sich jetzt die Vokalisten am Mischpult und lauschen ihren produzierten Klängen. Der Tonmeister, selbst ehemaliger Musiker im Populärbereich tätig, ist nicht nur von den sympathischen Sängern begeistert.

Die aufgenommene Musik findet bei allen Anwesenden Anklang. Obgleich viele technische Möglichkeiten zur Veränderung des Klangs vorhanden sind, entschließen sich die Sänger für einen puren und unverwechselbaren Klang dieser Aufnahme. Schließlich möchten sie genauso klingen, wie bei ihren Konzerten. Und schließlich ist es soweit: der erste Rohling (keiner der Sänger) wird mit neuester digitaler A-Cappella-Musik gefüttert. Dieses Ergebnis wird für die http://choirblax.com und die Presse vervielfältigt. Am Ende dieses Tages halten die Musiker ihr eigenes Werk in den Händen und sind über das Ergebnis mehr als zufrieden. Sie verabschieden sich im Tonstudio in Rommerskirchen und verschwinden in die dunkle Nacht (http://suhling.co).

veröffentlicht von am 30. Dez 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de