7.ÖSTERREICHISCHER FRIEDRICH KIESLER-PREIS FÜR ARCHITEKTUR UND KUNST
2010 geht an HEIMO ZOBERNIG





Die internationale Jury – Tony Fretton, Francesca von
Habsburg, Moritz Küng, Frédéric Migayrou und Nasrine Seraji – würdigt
neben dem „beispiellosen Oeuvre und Werdegang des Künstlers […] vor
allem Heimo Zobernigs künstlerische Agilität, etablierte Sichtweisen
subtil zu untergraben und Unvorhergesehenes aufzudecken.“ (aus:
Begründung der Jury 2010).

Die mit 55.000 Euro dotierte Auszeichnung wird „für hervorragende
Leistungen im Bereich der Architektur und der Künste, die den
experimentellen und innovativen Auffassungen Friedrich Kieslers und
seiner Theorie der „correlated arts“ entsprechen“, verliehen.

PREISVERLEIHUNG durch Claudia Schmied, Bundesministerin für
Unterricht, Kunst und Kultur am 18. Oktober 2010, um 17 Uhr, im
Audienzsaal des Bundesministeriums in Wien.

AUSSTELLUNG: THE DRAMA OF DISPLAY

Anlässlich der Ehrung des Künstlers präsentiert die Kiesler
Stiftung Wien Arbeiten von Heimo Zobernig, die die
Entwicklungsgeschichte des Environments gleichermaßen wie die des
Ausstellungsdisplays thematisieren.

Download von Fotos in Druckqualität unter:
www.kiesler.org >>> Kiesler-Preis 2010

Rückfragehinweis:

Kiesler Stiftung Wien
Mariahilfer Straße 1B/1, A-1060 Wien
office@kiesler.org
monika.pessler@kiesler.org
Tel.: +43 1 5130775-20
Fax: +43 1 5130775-5
www.kiesler.org

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/722/aom

veröffentlicht von am 24. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de