6. Sonderkonzert der Wiener Philharmoniker mit jungen Blasmusiktalenten in Salzburg





70 junge Blasmusikerinnen und Blasmusiker präsentieren am 21. August 2011 um 16:00 Uhr unter der Leitung des Wiener Philharmonikers Prof. Karl Jeitler ein Konzertprogramm mit Werken von Hector Berlioz, Carl Maria von Weber, Franz von Suppé, Eduard, Johann und Josef Strauß, Phillip Fahrbach jun. und Erich Hendl. Als attraktiven und wetterunabhängigen Spielort stellen die Salzburger Festspiele stellen erstmals die neu überdachte Felsenreitschule zur Verfügung.

2006 initiierten die Wiener Philharmoniker gemeinsam mit den Salzburger Festspielen dieses Sonderkonzert und gingen mit Salzburger Blasmusikvereinen auf Talentsuche. Seitdem wird jedes Jahr der Nachwuchs aus einem anderen österreichischen Landesblasmusikverband eingeladen. Ziel ist es, besonders begabte junge Holz- und Blechbläser im Alter zwischen 15 und 25 Jahren zu unterstützen und sie auf ihrem Weg zu einer professionellen Musikerlaufbahn voranzubringen. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die jungen Musiker mit Komponisten (wie zB Strauß) vertraut gemacht werden – einer Stilrichtung, die im heutigen Blasmusikleben etwas im Hintergrund steht.

Für besonders begabte Nachwuchstalente bietet sich in einer dreitägigen Akademie die Chance, von den Musikern der Wiener Philharmoniker zu lernen und gemeinsam mit den Profis auf einer der großen Festspielbühnen Bühnenluft zu schnuppern. In diesem Jahr sind junge MusikerInnen aus Vorarlberg und Liechtenstein eingeladen, um mit den besten Blasmusiktalenten aus dem Land Salzburg zu proben und musizieren.

Landeskapellmeister Hans Ebner erzählt dazu: „Eines der Ziele ist es, dass alle Bundesländer in Österreich auch einmal an diesem Projekt der Blasmusik mitwirken. Die Entscheidung fiel heuer ganz spontan auf Vorarlberg. Da Liechtenstein seit den Anfängen des österreichischen Blasmusikverbandes einer unserer Partner ist und darüber hinaus eine lange Verbindung zwischen den Verbänden Vorarlberg und Liechtenstein besteht, wird das Projekt heuer erstmals einen internationalen Aspekt haben.“

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen den Salzburger Festspielen, den Wiener Philharmonikern und dem Salzburger Blasmusikverband und wird vom Land Salzburg sowie vom Land Vorarlberg und dem Vorarlberger Blasmusikverband unterstützt.
Die kostenlosen Zählkarten für das Konzert sind bereits vergriffen.

veröffentlicht von am 1. Aug 2011. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de