3sat schärft Profil als Qualitätsfeuilleton für deutschsprachigen Raum/ ZDF-Intendant Bellut: “Gegengewicht zur fragmentierten Medienlandschaft”





Der gemeinschaftlich von ZDF, ARD, ORF und SRG
getragene Kulturkanal 3sat profiliert sich verstärkt mit
monothematischen Themenflächen. Das erklärte ZDF-Intendant Dr. Thomas
Bellut vor dem Fernsehrat in Berlin: “Damit bildet 3sat ein
Gegengewicht zur übrigen, fragmentierten Medienlandschaft. Die
Möglichkeit, sich über ein Thema vertieft und aus unterschiedlichen
Perspektiven zu informieren, entspricht dem Bedürfnis vieler
Zuschauer.” Der Kanal verstehe sich weiterhin als Qualitätsfeuilleton
des deutschsprachigen Raumes mit einem Schwerpunkt auf Kultur, Wissen
und Wissenschaft.

Der Sender bietet seit Frühjahr 2012 neben den “3sat-Themenwochen”
und den “3sat-Thementagen” unter der Dachmarke “3sat-Thema” auch
konzentriertere Programmflächen an. Hinzu kommt mit dem
“Wissenschaftsdonnerstag” eine monothematische Wissenschaftsfläche.
Bereits die erste Ausgabe des “3sat-Themas” im Mai 2012, die sich dem
NS-Kriegsverbrecher Adolf Eichmann anlässlich des 50. Jahrestages
seiner Hinrichtung widmete, war erfolgreich: Das Doku-Drama “Die
Wannsee-Konferenz” erreichte 2,4 Prozent Marktanteil, das Doku-Drama
“Eichmanns Ende” 1,6 Prozent.

Im vergangenen Jahr hat 3sat seinen Marktanteil von 1,0 Prozent in
Deutschland gehalten. In Österreich erreichte der Gemeinschaftssender
2011 wie bereits im Vorjahr einen Marktanteil von 1,9 Prozent, in der
Schweiz lag 3sat mit 1,1 Prozent Marktanteil ebenfalls auf
Vorjahresniveau.

Mit dem Start der neuen 3sat-Mediathek im März 2012 ist der
Relaunch von 3sat-Online abgeschlossen und nun auch mit Smartphones
nutzbar. Im selben Monat verzeichnete die Mediathek 2,23 Millionen
Pageimpressions. 3sat-Online verbuchte 6,07 Millionen Pageimpressions
und 1,40 Millionen Visits pro Monat. Damit hat der Sender seine durch
die Depublikation verursachten Zugriffsverluste wieder ausgeglichen.

Mit zahlreichen Medienkooperationen schärft 3sat weiter sein
kulturelles Profil. 2012 gehören zu den Partnern unter anderen die
“dOCUMENTA (13)”, die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin, die
Leipziger Buchmesse sowie das 49. Theatertreffen Berlin. In diesem
Jahr bauen das ZDF und 3sat darüber hinaus ihr
Klassik-Programmangebot weiter aus. Im Rahmen einer Medienkooperation
zwischen dem ZDF und der Unitel GMBH werden fünf herausragende
Inszenierungen der Salzburger Festspiele gemeinsam produziert und
übertragen.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

veröffentlicht von am 6. Jul 2012. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de