300 Jahre Weißes Gold: Auf der Albrechtsburg in Meissen entsteht 1710 die erste europäische Porzellan-Manufaktur





Auf Geheiß Augusts des Starken wurde im Jahr 1710 die erste europäische Porzellanmanufaktur auf der Albrechtsburg in Meissen eingerichtet. Über 150 Jahre lang fand der gesamte Herstellungsprozess des berühmten Meissner Porzellans in den spätgotischen Mauern vom Keller bis zum Dach der Burg statt, bevor die Manufaktur 1863 ins Triebischtal in Meissen verlegt wurde.

In der Albrechtsburg ist heute nichts mehr von den Anstrengungen und Arbeitsbedingungen der künstlerischen und technischen Leistung mehrerer Hundert Beschäftigter der Porzellan-Manufaktur sichtbar. Zum 300. Jubiläum inszeniert das Schlösserland Sachsen deswegen vom 8. Mai bis 31. Oktober 2010 eine aufwendige Jubiläumsausstellung mit dem Titel „Der Stein der Weis(s)en“ auf der Albrechtsburg, welche die „unsichtbare Manufaktur“ in den Köpfen der Besucher wiederentstehen lässt. Multimediale Inszenierungen, sinnliche Erlebnisse und Interaktionen vermitteln nicht nur historische Fakten zu den Ursprüngen des Weißen Goldes, sondern setzen sie im authentischen Umfeld auch emotional in Szene. Weiterhin werden ausgewählte Meisterwerke der frühen Meissner Porzellane zurück an den Ort ihrer Entstehung gebracht.

Jubiläumsausstellung „Der Stein der Weis(s)en: 300 Jahre Mythos Manufaktur Meissen – die Albrechtsburg als Porzellanschloss“:

Termin: 8. Mai bis 31. Oktober 2010
Ort: Albrechtsburg Meissen, Domplatz 1, 01662 Meissen
Themen:
– „Experiment und Produktion: Die Albrechtsburg als erste Produktionsstätte des europäischen Porzellans“
– „Aufbruch in ein neues Zeitalter: Porzellan im 19. Jahrhundert“
– „Tradition und Innovation“
Fläche: knapp 3.000 m2 (Schloss und Ausstellungbereich)

Doch bereits in diesem Jahr hält das Schlösserland Sachsen eine Vielzahl von Veranstaltungshighlights bereit. Eine bunte Mischung aus Kunst, Kultur, Überraschung und Abenteuer trifft dabei garantiert jeden Geschmack. Los geht’s mit der Wiedereröffnung des 150 Jahre alten historischen Palmenhauses im Schlosspark Pillnitz zur Saisoneröffnung am 24. März. Weitere Highlights sind das große mittelalterliche Ritterspektakulum am 18. und 19. April auf der Burg Mildenstein, das Pfingstkonzert der Neuen Elblandphilharmonie am 30. Mai im Barockgarten Grosssedlitz und die Oldtimerrallye mit rockiger Livemusik am 20. und 21. Juni auf Burg Kriebstein. Höhepunkte des zweiten Halbjahres bilden das Hörspielfest für die ganze Familie am 25. und 26. Juli im Klosterpark Altzella, die Pillnitzer Schlossnacht am 8. August oder die Sonderausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ am Originaldrehort Schloss Moritzburg ab dem 10. Oktober 2009.

Für weitere Informationen und persönliche Hintergrundgespräche stehen Vertreter des Schlösserland Sachen auf der ITB 2009 vom 11. bis 13. März in der VIP-Lounge am Sachsenstand jederzeit gern zur Verfügung (Terminvereinbarung erwünscht).

veröffentlicht von am 5. Mrz 2009. gespeichert unter Museen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de