15.000 Euro für den Klimaschutz – flyeralarm GmbH zieht erste Bilanz





Würzburg, 09.07.2010: Sechs Wochen nach Einführung des neuen Angebotes, Printprodukte klimaneutral zu drucken hat die Würzburger Online-Druckerei flyeralarm erste Bilanz gezogen:
Über 1.000 Tonnen CO2 konnten in diesem kurzen Zeitraum kompensiert werden – damit wurden bereits 15.000 Euro in das Projekt “Windenergie in Te Apiti – Neuseeland” investiert.

Die Resonanz ist überwältigend – bereits jede zwanzigste Bestellung wird bei flyeralarm, einer der führenden Online-Druckereien in Europa, klimaneutral in Auftrag gegeben. Damit wurden innerhalb von nur sechs Wochen bereits 1.000 Tonnen CO2 kompensiert und 15.000 Euro in ein Gold Standard Klimaschutzprojekt in Neuseeland investiert. Für flyeralarm ist die Einführung der neuen Serviceleistung ein voller Erfolg: “Wir freuen uns, dass so viele Kunden Ihre Printprodukte klimaneutral drucken lassen. Sie sind bereit, einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten, wenn dabei gewisse finanzielle Grenzen nicht überschritten werden. Wir drucken mit dem Sammeldruckverfahren, setzen pro Auftrag nur eine geringe Menge CO2 frei und damit liegen die Mehrkosten pro Auftrag derzeit bei nur durchschnittlich 0,51 Euro”, so Tanja Hammerl, Geschäftsführerin der flyeralarm GmbH.

veröffentlicht von am 9. Jul 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de