ZDF dreht zwei neue Filme der Samstagskrimireihe „München Mord“ / Mit Bernadette Heerwagen, Marcus Mittermeier und Alexander Held (FOTO)





Bernadette Heerwagen, Marcus Mittermeier und Alexander Held stehen
zurzeit gemeinsam bei Dreharbeiten für die ZDF-Samstagskrimireihe
„München Mord“ vor der Kamera. Regisseur Alexander Dierbach
(„Tannbach“) inszeniert den dritten Film „Leben aus dem Koffer“
(Arbeitstitel) nach dem Drehbuch von Kai-Uwe Hasenheit („Blutgeld“).
Unter der Regie von Anno Saul („Nord Nord Mord“) entsteht im
Anschluss der vierte Film „Wo bist Du, Feigling?“ (Arbeitstitel), das
Drehbuch stammt von Friedrich Ani und Ina Jung („Das unsichtbare
Mädchen“).

Im dritten Fall der Krimireihe werden in einem Hotel eine Leiche
und ein rätselhafter Koffer gefunden. Angelika Flierl (Bernadette
Heerwagen), Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) und Ludwig Schaller
(Alexander Held) ist schnell klar, dass es sich hier um einen
perfiden Mord handeln muss. Bei ihren Recherchen im Umfeld des Toten
begegnen den dreien falsche Freunde, komische Fremde und wirre Lügen.
Bei ihren Ermittlungen stoßen sie sogar in die Welt der Diplomatie
vor. Ihr Chef, Dienststellenleiter Zangel (Christoph Süß), fürchtet
um seine Karriere, da die drei Kommissare sich nicht von riskanten
Verwicklungen auf dem politischen Parkett aufhalten lassen.

Angelika Flierl wird im vierten Film Zeugin, wie ein Jogger eine
Frau willkürlich demütigt und dann deren Verlobten niederschlägt. Der
junge Mann erliegt seinen tödlichen Verletzungen. Der Täter ist
unauffindbar. Wenn es sich wirklich um eine Zufallstat handelt, sind
die Aufklärungschancen der drei Ermittler sehr gering. Sie hoffen
dennoch auf eine Verbindung zwischen Täter und Opfer und suchen
verzweifelt nach Hinweisen. Als wenig später negative Schlagzeilen
zur Polizeiarbeit in der Presse auftauchen, setzen Zangel und ein
unangenehmer Staatsanwalt das Team enorm unter Druck. Beide sind
alarmiert, weil Hauptkommissar Schaller wieder auf seine
unberechenbare Methode der induktiven Ermittlung setzt und auf die
richtigen Eingebungen hofft.

Gedreht wird bis Mitte August in München und Umgebung. „München
Mord“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der TV60Film, München
(Produzenten: Sven Burgemeister und Andreas Schneppe). Die Redaktion
im ZDF haben Petra Tilger und Stefanie von Heydwolff. Sendetermine
stehen noch nicht fest.

http://www.facebook.com/zdfkrimi

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/muenchenmord

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

veröffentlicht von am 26. Jun 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop