Von linker Politik und der Kunst des Aufhörens: Linken-Fraktionschef Gregor Gysi im ZDF-Sommerinterview von „Berlin direkt“ (FOTO)





„Die Bundesregierung steht dem vorhersehbaren Flüchtlingsstrom
konzeptionslos gegenüber“, hat er gerade mal wieder mitgeteilt.
Gregor Gysi ist als Fraktionschef der Linken sichtbar noch im
Oppositionsführer-Modus. Doch im ZDF-Sommerinterview am Sonntag, 9.
August 2015, 19.10 Uhr, geht es auch um seinen angekündigten Rückzug
aus der Politik. Nach zehn Jahren als Fraktionschef der Linken im
Deutschen Bundestag will Gregor Gysi im Herbst nicht erneut für
dieses Amt kandidieren.

„Berlin direkt“-Moderator Thomas Walde trifft den Spitzenpolitiker
an einem symbolträchtigen Ort: im Brecht-Waigel Haus in der
Märkischen Schweiz, in dem Gregor Gysi 1999 sein erstes
ZDF-Sommerinterview gegeben hatte. Und so schließt sich mit dem
Gespräch am Sonntag ein Kreis – die linke Politik in den vergangenen
zwei Jahrzehnten ist ebenso Thema wie die Kunst des Aufhörens und die
Zukunft von Gysis Partei.

Süchtig nach Macht und Anerkennung seien alle Berufspolitiker,
hatte der frühere CSU-Chef Erwin Huber kürzlich in einem Interview
gesagt. Will auch Gregor Gysi nach seinem Rückzug aus der Politik das
häufig beschriebene Gefühl weiter aufrechterhalten, am Puls der Zeit
zu sein? Doch das ZDF-Sommerinterview widmet sich natürlich ebenso
den aktuellen politischen Problemen – wie etwa der immer dramatischer
werdenden Flüchtlingssituation.

Nach dem Gespräch mit Gregor Gysi folgt in der diesjährigen
Staffel der Sommerinterviews von „Berlin direkt“ am Sonntag, 16.
August 2015, 19.10 Uhr, das Interview mit Bundeskanzlerin Angela
Merkel, das Bettina Schausten in Berlin führt. Den Abschluss der
Reihe bildet am Sonntag, 23. August 2015, 19.10 Uhr, das
Sommerinterview mit dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer, geführt von
Thomas Walde. In diesem Jahr bereits zu Gast waren: am 12. Juli 2015
Bundespräsident Joachim Gauck, am 19. Juli Vizekanzler und SPD-Chef
Sigmar Gabriel und am 2. August Grünen-Chef Cem Özdemir.

Das erste ZDF-Sommerinterview wurde 1988 im Rahmen der Sendung
„Bonn direkt“ ausgestrahlt. Das Nachfolgeformat „Berlin direkt“
gestaltete die Tradition weiter aus, während der parlamentarischen
Sommerpause Spitzenpolitiker der im Deutschen Bundestag vertretenen
Parteien zu den wichtigsten Fragen der aktuellen Politik zu befragen.

Weitere Infos unter
https://presseportal.zdf.de/pm/berlin-direkt-sommerinterviews-1/

http://berlindirekt.zdf.de

www.heute.de

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse -Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 / 70 – 16100 und über
http://presseportal.zdf.de/presse/sommerinterview

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

veröffentlicht von am 6. Aug 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop