Usedomer Musikfestival mit EFFE Label 2015-16 geehrt





30. Juli 2015, Seebad Ahlbeck: Das Usedomer Musikfestival wird 2015-16 für sein länderverbindendes Engagement mit dem Gütesiegel der Initiative Europe for Festivals, Festivals for Europe (EFFE) ausgezeichnet. Eine Expertenjury aus 32 europäischen Ländern würdigte die qualitativ hochwertigen Programme des Usedomer Musikfestivals und sein gesellschaftliches und künstlerisches Engagement in länderverbindender Festivalarbeit. Intendant Thomas Hummel: „Mit dem Usedomer Musikfestival wollen wir unser Publikum für die faszinierend reichen Musikkulturen rund um die Ostsee begeistern und mit unseren Jugendprogrammen jungen Talenten aus dem gesamten Ostseeraum ein Podium geben. Ich freue mich darum sehr, dass dieses Engagement nun auch auf europäischer Ebene gewürdigt wird.“ Die europäische Festivalplattform EFFE ist ein Pilotprojekt der Europäischen Union, initiiert von der European Festivals Association (EFA). Sie verbindet Festivals in Europa, die sich der Künste, ihrer Gemeinschaften und den Europäischen Werten verpflichtet haben. „Wir freuen uns sehr sagen zu dürfen, dass die erste Generation der EFFE Labels Festivals auszeichnet, die für künstlerische Qualität stehen und bedeutenden Einfluss auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene haben. Die Ausgezeichneten repräsentieren 31 europäische Länder angefangen bei weltbekannten Ereignissen im kulturellen Kalender bis hin zu Insider-Events“, sagt der Vorsitzende der internationalen EFFE-Jury Vincent Baudriller, Direktor des Lausanner Theatre Vidy und früherer Direktor des Festival d’ Avignon.

Finnland auf dem Podium der Ostsee vom 19. September bis zum 10. Oktober

Das Usedomer Musikfestival widmet sich in diesem Jahr unter dem Motto „Faszinierend finnisch: Sibelius, Tango, Kalevala“ – der Musikkultur Finnlands. Vom 19.9. bis zum 10.10. erkunden die Konzerte in Kirchen, Schlössern, Hotels und Ateliers auf der Zwei-Länder-Insel Usedom die leidenschaftliche Tango-Nation Finnland, widmen sich dem großen Finnen Jean Sibelius im Themenschwerpunkt und folgen dem finnischen Nationalepos „Kalevala“ durch die Musik. Erwartet werden das von Usedomer Musikfestival und der Nord Stream AG gegründete Baltic Sea Youth Philharmonic unter der Leitung von Kristjan Järvi und der Pianist Pauli Kari mit der Weltpremiere des GREEN Concerto zur Eröffnung, Ensembles der Berliner Philharmoniker, die Gesangssolisten von Lumen Valo, das Leipziger Streichquartett, der Pianist Henri Sigfridsson, das Tangoorchester Guardia Nueva, das Boulanger Trio, die Hofkapelle Weimar, die Pianistin Maria Lettberg und viele mehr.

Seit 1994 präsentiert das Usedomer Musikfestival die reichen Musikkulturen des Ostseeraums. Vielseitige und spannende Musikprogramme umrahmt von Kunstausstellungen, Vorträgen und Lesungen reflektieren dann auch die eigene Kultur und Befindlichkeit im Spiegel des Anderen. Festivalmusik überwindet so mühelos geografische, historische und kulturelle Grenzen und verbindet Menschen über Länder und Generationen hinweg.

Informationen und Karten unter 038378-34647 oder http://www.usedomer-musikfestival.de (www.usedomer-musikfestival.de).

veröffentlicht von am 30. Jul 2015. gespeichert unter Klassische Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop