Universal-Satellit Eutelsat Quantum wird Telekommunikationsmärkte revolutionieren





Harwell, Paris, 9 Juli 2015 ? Für Kommunikationssatelliten wird nach der heutigen Unterzeichnung von Abkommen für den ersten softwaregesteuerten „Eutelsat Quantum“ Satelliten zwischen der Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL), ESA sowie der ein neues Zeitalter beginnen.
?Eutelsat Quantum? läutet eine neue Epoche für kommerzielle Satellitendienste ein und ermöglicht es Nutzer aus den Bereichen Staat, Mobilität und Datenmärkte die von ihnen tatsächlich benötigte Leistung und Reichweite von Satelliten selber zu definieren und zu formen. Es ist der erste universale Satellit der sich auf Basis seines software-gestützten Designs immer wieder an den Geschäftserfordernisse anpassen lässt und zugleich in jeder geografischen Region rund um den Globus betrieben werden kann. Mit einer neuen Nutzlast, bewährter Technik und Softwaresteuerung wird die Klasse der Quantum Satelliten von Eutelsat zudem die Markteintrittsphasen beschleunigen.
Im Rahmen eines heute während der Einweihung des neuen ESA-Zentrums in Großbritannien – von der ESA, Eutelsat sowie der Airbus Defence and Space unterzeichneten Public-Private-Partnership (PPP) Abkommens werden die ESA und die UK Space Agency die Integration der Kerntechnologien in die Eutelsat Quantum Satelliten unterstützen. Eutelsat hat heute zudem in Großbritannien einen Vertrag für den ersten Satelliten mit der Airbus Defence and Space (ADS) unterschrieben. Für den Satelliten kommt dabei eine neue Plattform zum Einsatz, die von der ADS-Tochtergesellschaft Surrey Satellite Technology Ltd. (SSTL) gebaut wird. Der erste Satellit soll 2018 ausgeliefert werden.
Michel de Rosen, Chairman und CEO Eutelsat, sagte: „Eutelsat Quantum ist der erste einer neuen Satellitengeneration, die sich im Kern durch die Eigenschaften Agilität, Anpassungsfähigkeit, Reagibilität und Leistungsfähigkeit auszeichne. Hinter dieser Entwicklung stehen viele Jahre der Forschung und Evaluation, die von Eutelsat vorangetrieben wurden und nun ein neues Zeitalter der Reife für das kommerzielle Satellitengeschäft markieren. Wir sind stolz in Partnerschaft mit der ESA und Airbus Defence and Space mit Unterstützung der UK Space Agency an der Spitze dieser Initiative zu stehen.“
Der Minister für Hochschulen und Wissenschaft Jo Johnson sagte: „Die Raumfahrt ist eine große britische Erfolgsgeschichte und diese Partnerschaft zwischen Airbus und Eutelsat für den Bau hochmoderner Telekommunikationssatelliten hier in Großbritannien ist ein Beleg dafür. Unser Investment in die gemeinschaftliche Weltraumforschung unterstreicht, dass es hier in Großbritannien das nötige Know-how und die technische Expertise gibt, um faszinierende und innovative Raumfahrtlösungen bereitzustellen, die Wachstum bringen und neue Arbeitsplätze schaffen.“
Magali Vaissiere, Director Telecommunications and Integrated Applications der ESA sagte: „Dieses neue Programm ist ein ausgezeichnetes PPP-Beispiel für ein Win-Win-Szenario. Die Industrie profitiert von einem neuen Satellitentypen in einem hochkompetitiven und risikoscheuen Markt, der Betreiber hat einen Vorteil durch fortschrittliche Funktionalitäten des Satelliten und die investierenden ESA-Mitgliedstaaten erhalten einen maximalen Return für ihre Unterstützung durch die Entwicklung ihrer jeweiligen Industrien.““
„Eutelsat Quantum ist der erste Satellit, der sich im Orbit vollständig umkonfigurieren lässt“, sagte François Auque, Head of Space Systems (Airbus Defence and Space). „Mit diesem Satelliten stellt Airbus Defence and Space Eutelsat eine weitere Innovation bereit, die einen Durchbruch für Telekommunikationssatelliten nach dem elektrischen Antrieb für den Satelliten EUTELSAT 172B sowie dem für Breitbandzugänge konzipierten KA-SAT markiert.“
Die im Orbit umprogrammierbaren Funktionalitäten der Eutelsat Quantum Satelliten werden einen neuen Standard hinsichtlich Flexibilität setzen und adressieren prinzipiell Märkte, die sich durch ihre Mobilität und raschen Wandel auszeichnen.
? Für Kommunikationsaktivitäten während der Bewegung wird es dynamische Beam-Gestaltungen sowie Möglichkeiten der Schiffsverfolgung geben, die sich hinsichtlich Leistung und Durchsatz entsprechend den Anforderungen der Schifffahrt, Luftfahrt und des Transportwesens an Land optimieren lassen.
? Für Datennetzwerke wird es bei Bedarf, wo dies erforderlich ist, maßgeschneiderte Weitverkehrsnetze und dynamische Konfigurationen für Traffic-shaping geben.
? Für staatliche Nutzer bietet der Satellit Möglichkeiten, rasch zum Schutz der Öffentlichkeit und im Katastrophenfall zu reagieren sowie die Überwachung mit neuester Verschlüsselungstechnik zu sichern.

veröffentlicht von am 9. Jul 2015. gespeichert unter Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop