Überwindung von Vorurteilen und Annäherung zum interkulturellen Zusammenleben / Austausch mit Kinderprogrammverantwortlichen und dem Vorsitzenden des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma





Am 18. November 2017 um 14:00 Uhr zeigt KiKA im
Rahmen des jährlichen Themenschwerpunktes „Respekt für meine Rechte!“
den Kinderfilm „Nellys Abenteuer“, eine Produktion von Indi Film,
Bastei Media, Rommel Film, SWR und SR unter der Regie von Dominik
Wessely, nach einem Buch von Uta Kolano und Jens Becker.

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma wirft dem Film vor,
klassische antiziganistische Stereotype zu reproduzieren und sprach
sich öffentlich gegen eine Ausstrahlung des Films aus, der sein
Kinodebut bereits 2016 feierte und mehrfach mit renommierten Preisen
ausgezeichnet wurde.

Austausch und Diskussion am „Runden Tisch“ bei KiKA in Erfurt

Vertreterinnen und Vertreter der Kinderprogrammredaktionen von
KiKA, MDR, SWR und ZDF haben am 7. November zur Diskussion am Runden
Tisch nach Erfurt eingeladen, um unter anderem mit dem Vorsitzenden
des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, über den Film
und kritisierte Aspekte zu diskutieren.

„Als Bestandteil des KiKA-Themenschwerpunktes –Respekt für meine
Rechte– ist –Nellys Abenteuer– eingebettet in andere Formate, die
kulturelle Toleranz, Vielfalt und den Umgang mit Vorurteilen in den
Mittelpunkt stellen. Zusammen mit den Kinderprogrammredaktionen von
ARD und ZDF ist es unser Ziel, auf Schwierigkeiten hinzuweisen und
Vorurteile aufzudecken“, so KiKA-Programmgeschäftsführer Michael
Stumpf. „Auch der erörterte Kinderfilm arbeitet mit der Darstellung
von Vorurteilen, zeigt aber gleichzeitig, wie Kinder diese gemeinsam
überwinden. Die damit angeregt Diskussion wird heute durch den
Austausch mit dem Zentralrat Deutscher Sinti und Roma in Erfurt
aufgenommen. Die Auseinandersetzung mit dem Film ist eine Chance,
unsere Haltungen abzugleichen, Konsens und Lösungen zu finden – und
das ist ganz im Sinne unseres Themenschwerpunktes und unserer jungen
Zuschauer.“

Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und
Roma, dazu: „Wir sind unbefangen in der Diskussion aufeinander
zugegangen. Aber der Film –Nellys Abenteuer– reproduziert aus unserer
Sicht alle jahrhundertealten Vorurteile und Klischees gegenüber
unserer Minderheit, allem voran Kindesentführung. Ich unterstelle den
Machern des Films keine Bösartigkeit, aber die historische Erfahrung
unserer Minderheit, der Sinti und Roma, ist tief verwurzelt in
unserer Geschichte. Vorurteile bleiben vor allem durch mediale
Darstellungen stereotyper Charaktere in einer Gesellschaft verhaftet.
Das betrachte ich mit Sorge. Hier müssen die öffentlich-rechtlichen
Anstalten ihrem Auftrag und ihrer Verantwortung gerecht werden. Der
Zentralrat Deutscher Sinti und Roma ist auch nach dem – durchaus
guten – Gespräch gegen die Ausstrahlung des Films, gerade im
Schwerpunkt –Gemeinsam leben–„.

„Kernthema dieses Films ist nicht die Darstellung der Roma-Welt
oder gar deren Bewertung, sondern das Kennlernen des –Anderen–, des
vermeintlich –Fremden– aus Perspektive eines 13-jährigen Mädchens und
davon ausgehend, die Überwindung von Vorurteilen. Der Film bietet so
einen Beitrag zur gleichberechtigten Teilnahme an der Gesellschaft.
Die fiktionale Geschichte wird getragen von menschlichen Werten wie
Freundschaft und Vertrauen und ist weit entfernt von stereotypen
Darstellungen oder gar antiziganistischen Tendenzen. Und – Kinder
nehmen ihn absolut positiv wahr“, ergänzt Dr. Hattendorf,
Abteilungsleiter SWR-Film und Planung.

Der Südwestrundfunk, der für „Nellys Abenteuer“ verantwortlich
zeichnet, zeigt den Film am 12. November 2017 um 13:00 Uhr, begleitet
von einer anschließenden Gesprächsrunde ab 14:30 Uhr mit Dr. Maya
Götz, Leiterin des Zentralinstitutes für Jugend- und
Bildungsfernsehen, Prof. Carl Bergengrün, Geschäftsführer MFG, Romani
Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma sowie Dr.
Manfred Hattendorf, Abteilungsleiter SWR-Film und Planung. Die
Moderation führt Fritz Frei.

Zum Film: „Nellys Abenteuer“ (SWR)

Gegen ihren Willen soll die 13-jährige Nelly die Sommerferien mit
ihren Eltern in Rumänien verbringen. Dort erfährt das Mädchen ein
Geheimnis: Ihre Familie soll schon bald nach Siebenbürgen ziehen, da
der Vater dort einen neuen Job antreten will. Nelly läuft weg und
geradewegs in die Arme von zwielichtigen Schurken, die sie in einem
entlegenen Roma-Dorf verstecken. Dort lernt sie eine ihr unbekannte
Welt kennen und freundet sich mit dem geheimnisvollen Tibi und dessen
Schwester Roxana an. Als die beiden Nelly zur Flucht verhelfen, geht
das Abenteuer aber erst richtig los: Es beginnt eine wilde
Verfolgungsjagd durch Transsylvanien, denn die Entführer, die im
Auftrag eines skrupellosen deutschen Unternehmers handeln, geben
lange nicht auf.

KiKA zeigt den Film im Rahmen des Themenschwerpunktes „Respekt für
meiner Rechte! – Gemeinsam leben“ am 18. November 2017 um 14:00 Uhr.
Verantwortliche Redakteurinnen sind Stefanie Groß, Stefanie von
Ehrenstein, Lene Kemling (alle SWR) und Andrea Etspüler (SR).

Weitere Informationen finden Sie auf swr.de und kika-presse.de.

Pressekontakt:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 8. Nov 2017. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop