Tratsch-Alarm unter Blondinen! / „Das perfekte Promi Dinner“ mit Ivonne Schönherr, Verena Kerth, Claudia Effenberg und Jenny Elvers am 8. Juni um 20:15 Uhr bei VOX





Mädelsabend bei „Das perfekte Promi Dinner“! Am 8.
Juni um 20:15 Uhr treten die Schauspielerinnen Ivonne Schönherr und
Jenny Elvers, Moderatorin Verena Kerth sowie Designerin Claudia
Effenberg zum Wettkampf um den Titel der perfekten Gastgeberin an. Ob
Ex-Männer oder neue Männer – bei den Ex-Spielerfrauen und
Promi-Ladys kommen kurz vor der Fußballweltmeisterschaft in
Gesprächen unter acht Augen neben den drei Gängen auch jede Menge
Klatsch, Tratsch und gute Laune auf den Tisch.

Die erste Gastgeberin der blonden Promi Dinner-Runde, Ivonne
Schönherr, ist ihren Konkurrentinnen – und deren Ex-Männern – vor
allem durch ihre Auftritte in Rosamunde Pilcher-Filmen bekannt.
„Stefan hat mit mir zusammen Rosamunde Pilcher geschaut“, verrät
Claudia Effenberg. Jetzt wollen sich die drei Damen aber endlich auch
mal in einem persönlichen Gespräch ein Bild von der Schauspielerin
machen – doch die zeigt sich wortkarg. Deshalb übernehmen einfach
ihre Gäste die Kommunikation: Während sich Verena Kerth und Claudia
Effenberg vor allem um die „schmutzigen“ Witze kümmern, bleibt Jenny
Elvers „sauber“ und erklärt ihr neues, alkoholfreies Leben: „Das ist
in Ordnung. Als ich schwanger war, habe ich auch nicht getrunken. Das
Drumherum ist eher schwierig. Ich finde es anstrengend, wenn das so
ein großes Thema ist. Ich habe das jetzt einmal gesagt und dann
reicht es auch.“ Nicht ausreichend sind hingegen die Nudeln zur
Hauptspeise „Inferno al dente“. „Das sind aber nicht alle Nudeln,
oder?“, fragt Claudia Effenberg erschrocken, als die Gastgeberin die
Schüsseln auf dem Esstisch platziert. „Ich hätte gerne das
Dreifache“, ergänzt Verena Kerth. Ob weniger manchmal doch mehr ist
und Ivonne Schönherr am Ende trotzdem den Dinner-Thron besteigt?

Zumindest mehr Worte seitens der Gastgeberin sind am zweiten
Dinnerabend bei Verena Kerth sicher: „Wenn ein normaler Mensch 2.000
Worte spricht, spricht Verena 6.000″, erklärt Claudia Effenberg
lachend. Doch Verena muss heute statt Worte Taten sprechen lassen –
und damit hat sie ganz früh angefangen: „Ich bin aufgestanden, habe
hier erst mal sauber gemacht und sämtliche DNA-Spuren von
Ex-Bayern-Spielern entfernt“, scherzt die Moderatorin. Damit sie
nicht nur mit einer blitzsauberen Wohnung, sondern auch mit ihrem
Drei-Gänge-Menü überzeugt, hat sie sich von Sternekoch Alfons
Schuhbeck auf den Abend vorbereiten lassen. An ihrem Dinnerabend
selber muss sie aber – wie im normalen Leben auch – ohne männliche
Unterstützung auskommen. Denn Verena ist zurzeit Single und sehr
froh, dass sie inzwischen auch im Internet mit keinen Männern mehr in
Zusammenhang gebracht wird: „Ich habe jetzt sogar einen
Wikipedia-Eintrag bekommen, da steht nicht Ex-Freundin von Olli Kahn,
sondern meine Berufsbezeichnung Radiomoderatorin.“ Zu diesem
Zeitpunkt ahnt sie noch nicht, dass ihre Gäste schon bald für einen
neuen Mann in Verenas Leben sorgen. Bei einer Vorstellungsrunde im
Haus laden die drei Damen nämlich kurzerhand Verenas Nachbarn Markus
zum Essen ein. Der lässt sich nicht lang bitten und nimmt gemeinsam
mit den Damen die Hauptspeise „Rinderfilet, Frühlingsgemüse, Trüffel“
ein. Und während Claudia Effenberg im Vorfeld noch warnt „Rinderfilet
ist ganz, ganz gefährlich beim Dinner“ scheint es Markus selbst auf
seiner Trittleiter als Sitzgelegenheit sehr gut zu schmecken: „Für
das Essen kann man sich schon mal erniedrigen“, erklärt er zum
Abschied schmunzelnd. Ob die drei Damen die positive Bewertung des
Nachbarn teilen und die Kochleistung von Verena Kerth mit
entsprechend vielen Punkten belohnen?

Unabhängig davon wie viele Punkte Verena Kerth bekommt – Claudia
Effenberg will sie an ihrem Dinnerabend in ihrer geräumigen Wohnung
in München auf jeden Fall übertreffen. Die Anzahl ihrer Mitbewohner
hat sich nach dem Auszug von Ehemann Stefan gerade von drei auf zwei
reduziert. Der Kontakt zwischen den beiden ist aber trotzdem bestens:
„Wir verstehen uns gut. Wir wollen keinen Krieg. Wir haben uns
einfach getrennt, wie es in den besten Familien vorkommt. Und nach
wie vor bin ich für ihn da und er für mich. Er hat mir gerade noch
eine SMS geschickt und für den heutigen Kochtag viel Glück
gewünscht.“ Auch die restliche Männerwelt lässt Claudia regelmäßig
Nachrichten zukommen – vor allem die jüngeren Herren. Aber für die
48-Jährige steht fest: „Ein Toyboy geht gar nicht!“ Klare
Vorstellungen hat die leidenschaftliche Köchin auch von ihrem Menü.
Und schon mit ihrem angekündigten selbstgebackenen Brot sorgt sie bei
der Konkurrenz für Begeisterung. Als dann auch noch „X
Factor“-Teilnehmer Rufus Martin mit seinem Duettpartner die Wartezeit
auf die Vorspeise verkürzt, ist auch die sonst eher ruhige Ivonne
Schönherr völlig aus dem Häuschen. Das fällt auch Verena auf: „So
habe ich dich noch nie gesehen. Ich habe schon geguckt, ob du neue
Batterien in dein Gerät bekommen hast“, witzelt sie. Claudia hingegen
begeistert sich nicht nur für Musik und Kochen, sondern auch für
Fußball. Dementsprechend freut sie sich natürlich auch schon sehr auf
die anstehende Weltmeisterschaft und fragt Verena, ob sie nach
Brasilien fahren wird. Doch die verneint und antwortet scherzhaft:
„Ich bin ja seit einigen Jahren nicht mehr aktiv für die deutsche
Nationalmannschaft, wie du vielleicht mitbekommen hast.“ Ihren
Vorschlag „Vielleicht sollten wir mit Olli und Stefan gucken“, lehnt
die Gastgeberin aber dankend ab. Ob das Menü bei den Gästen für mehr
Begeisterung sorgt und ihr am Ende den Sieg beschert?

Das will Jenny Elvers verhindern. In ihrem Haus in Rheinbach lädt
sie ihre Gäste zu „Gefüllte Hühnerbrust an Zitronenrisotto“, „Feines
vom Rind mit Kartoffelpüree und Rotkohl á la Mama“ sowie
„Minz-Schoko-Mousse dazu Eis und Vitamine“ ein. Was die Gäste bisher
nicht wussten: Jenny hat sogar schon Bundeskanzlerin Angela Merkel
bewirtet. Was die 42-Jährige und ihre Gäste darüber hinaus noch
verraten und welche der vier Blondinen es am Ende auf den
Dinner-Thron schafft, zeigt VOX am 8. Juni um 20:15 Uhr bei „Das
perfekte Promi Dinner“.

Die Promis und ihre Menüs im Überblick:

Ivonne Schönherr (33), Schauspielerin aus Berlin:

Motto: „Fire&Ice“

Vorspeise: „Primavera di Baci“ – Rote Beete Carpaccio mit Ingwer
Vinaigrette und Rucola

Hauptspeise: „Inferno al dente“ – Tagliolini mit schwarzem Trüffel
und Parmesan

Nachspeise: „Ghiacciaio sotto la Neve“ – Rosa Pampelmusen-Sorbet
angereichert mit Minze und Prosecco

Verena Kerth (32), Radiomoderatorin aus München:

Vorspeise: Gnocchi, Parmesan, Tomate

Hauptspeise: Rinderfilet, Frühlingsgemüse, Trüffel

Nachspeise: Schokolade, Himbeer, Baiser

Claudia Effenberg (48), Designerin aus München:

Vorspeise: Petersilienwurzelsuppe mit krossem Pancetta

Hauptspeise: Landhuhnbrust mit marokkanischen Kartoffeln und
gegrilltem grünen Spargel

Nachspeise: Gratinierte Himbeeren mit selbstgemachtem Eis

Jenny Elvers (42), Schauspielerin aus Rheinbach:

Vorspeise: Gefüllte Hühnerbrust an Zitronenrisotto

Hauptspeise: Feines vom Rind mit Kartoffelpüree und Rotkohl á la
Mama

Nachspeise: Schoko-Minz-Mousse, dazu Eis und Vitamine

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie im VOX-Pressezentrum
unter http://kommunikation.vox.de !

Pressekontakt:
VOX Presse & Kommunikation, Julia Kikillis, Tel.: 0221. 456-81505
VOX Bildredaktion, Jasmin Menzer, Tel.: 0221. 456-81516

veröffentlicht von am 4. Jun 2014. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop