Transparenz bei der Nationalen Maritimen Konferenz?





Berlin, 20.02.2013 – Der Deutsche Journalisten-Verband hat das Bundeswirtschaftsministerium dazu aufgerufen, die Entscheidung rückgängig zu machen, in diesem Jahr erstmals bei den Workshops der Nationalen Maritimen Konferenz keine Pressevertreter mehr zuzulassen.

DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken kritisierte die Entscheidung als „einen fragwürdigen Einschnitt in die Pressefreiheit. Damit ist keine klare Transparenz mehr gegeben.“ Dass das Bundesministerium nun selbst über die Arbeit in den Workshops informieren wolle, sei keine akzeptable Begründung. „Es darf bezweifelt werden, ob so alle kritischen Anmerkungen und Fragen an die Öffentlichkeit gelangen.“

Die Achte Maritime Konferenz findet am 8. und 9. April 2013 in Kiel statt.

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13

veröffentlicht von am 20. Feb 2013. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop