Top 10 Events vom 11.05.2015 bis zum 17.05.2015





Das australische Quartett 5 Seconds of Summer benötigte lediglich ein wenig Schützenhilfe von ihren Freunden One Direction, um über die sozialen Netzwerke innerhalb eines Jahres zu einer der größten Pop-Punk-Sensationen der Gegenwart aufzusteigen. Ihre Songs treffen den Nerv junger Hörer auf der ganzen Welt, zudem sind die vier Mitglieder hervorragende Sänger und Musiker, mit denen sich eine ganze Generation identifizieren kann. Wie sehr, das zeigte sich rund um ihre erste international veröffentlichte Single „She Looks So Perfect“, die Anfang des Jahres in 39 Ländern bis auf Platz 1 der Charts stieg. Am 27. Juni 2014 erschien ihr Debütalbum „5 Seconds of Summer“ in Europa. Nachdem die Band aktuell zum zweiten Mal gemeinsam mit One Direction um die Welt tourt, wird sie Anfang 2015 ihre erste Headliner-Welttournee unternehmen. Zwischen dem 16. und 18. Mai 2015 machen sie dabei auch für drei Konzerte in Berlin, München und Oberhausen in Deutschland Station. Am Samstag, 16.05.2015, um 18:30 Uhr (o2 World Berlin O2-Platz 1, 10243 BERLIN) präsentiert das australische Quartett 5 Seconds of Summer eine Show, die sicherlich wunderbar wird.

ARKELLS sind eine unermüdliche Liveband, die für ihren ausschweifenden Tourplan und tanzbare Shows bekannt ist. Sie waren in den letzten Jahren mit Bands wie Metric, The Tragically Hip, Tokyo Police Club, British Sea Power, Anti-Flag und The Black Crowes unterwegs. In Deutschland begleiteten sie zuletzt Augustines auf deren kompletten Tour im November. Unterbrochen wird das Touren nur von den obligatorischen Albumaufnahmen. Ihr aktuelles Album „High Noon“ wurde in ihrer Heimatstadt Hamilton/Kanada geschrieben. Produziert wurde es von Tony Hoffer, der bereits mit Beck, The Kooks und M83 arbeitete. Diese Zusammenstellung von Songs ist bisher der unerschrockenste Output der Band – politisch aufgeladene Texte, die das Herz auf der Zunge tragen. Am Sonntag, 17.05.2015, um 20:00 Uhr (MAGNET CLUB Falckensteinstr. 48, 10997 BERLIN) kannst Du ihre Show live erleben.

Wenn Du ein Fan von Alexa Feser bist, kannst Du am Freitag, 15.05.2015, um 21:00 Uhr (Clubzentrum COMMA Heinrichstr. 47, 07545 GERA) an “Alexa Feser: Gold von Morgen live 2015” teilnehmen. Alexa Fesers Songs sind bestechend präzise formulierte Kurzgeschichten, eindrucksvolle Gemälde aus Musik. Gesungen mit der Intimität eines Singer-Songwriters – ohne sich in den engen Grenzen dieses Genres zu halten. „Gold von morgen“ heißt das Debüt, das am 26.09.2014 bei Warner Music erschien. Geboren in Wiesbaden, nahm die heutige Wahlberlinerin schon früh so Einiges in Kauf, ohne jedoch den großen Traum einer Musikkarriere aus den Augen zu verlieren. Dieser Zielstrebigkeit verdankt die sympathische Singer/Songwriterin heute auch ihren bereits beachtenswerten Werdegang. So zeigen sich nicht nur Musiklegende Udo Lindenberg oder Ausnahmesänger Roger Cicero begeistert von ihrem Talent: Maxim („Meine Soldaten“) nahm Alexa Feser als Support Act mit auf seine letzten Tour, bei der sie Abend für Abend die Herzen der Zuschauer eroberte.

Kennst Du Hubert von Goisern? Hubert von Goisern hat den Blues. Hubert von Goisern hat auch die Vielfarbigkeit und die flirrende Energie von New Orleans, dieses spezielle Südstaatengefühl. Und das alles balanciert er auf der Basis seiner eigenen Tradition, die zwar geografisch aus den Alpen kommt, faktisch aber die ganze Welt in einer musikalischen Idee ist. Goisern war auf Musiksuche im Süden der USA. Und das, was er mitgebracht hat, ist stimmig, von der druckvollen Rocknummer über den schwungvollen Countrysong bis hin zur herzensschweren Ballade. PedalSteel und Stromgitarre, Cajun und Ziehharmonika. Alles ist Goisern. „Federn“ ist ein leichtes Spiel. Denn die Rhythmen der Country- und Bluegrassmusik müssen nicht mit heißer Nadel an die österreichische Klangbasis gestrickt werden. Sie passen einfach – als wäre es nie anders gewesen. Seltsam, wie Hubert von Goisern das immer wieder fertig bringt: man fühlt sich in der Welt zu Hause. Am Freitag, 15.05.2015, um 20:00 Uhr (Konzert- und Ballhaus Neue Welt Leipziger Straße 182, 08058 ZWICKAU), am Samstag, 16.05.2015, um 20:00 Uhr (Haus Auensee, Gustav-Esche-Straße 4, 04159 LEIPZIG) und am Sonntag, 17.05.2015, um 20:00 Uhr (Modernes, Neustadtswall 28, 28199 BREMEN) kannst Du seine Show live erleben.

Lotto King Karl alias Karl König (* 4. Februar 1967 als Gerrit Heesemann in Hamburg) ist ein deutscher Musiker und Schauspieler. Der Sohn eines Bankangestellten und einer Hausfrau machte das Abitur an der Gelehrtenschule des Johanneums. Es folgten Jobs als Packer und Kurierfahrer und der Wehrdienst bei der Marine. Heesemann nennt sich „Lotto King Karl“ wegen seiner selbst erdachten Legende vom Gabelstaplerfahrer Karl König, der im Lotto gewinnt. 1995 folgte die Debüt-Single „Ich hab– den Jackpot“. 1996 wurde sein Debütalbum „Weiß’ bescheid?!“ veröffentlicht. Seine Band, genannt „Die Barmbek Dream Boys“, bestand zu dieser Zeit aus Klaus Volland (Gitarre), Frank Ramond (Chor, Gitarre, Keyboard), Lukas Hilbert (Gitarre, Bass), Frank Itt (Bass), Thorsten Heintzsch (Keyboard), Jan Carstensen (Saxophon, Klarinette) und Lorenz Hoppe (Schlagzeug). Mit diesem Album und seiner Präsenz in einem Lokalradio stieg er zu einer Hamburger Lokalgröße auf, auch weil er sich in seinen Liedern mit Hamburger Themen (HSV, Reeperbahn, Elbe und der Hopihalido) beschäftigt. Einer der wenigen Songs, der überregional bekannt wurde, ist die Hymne an seine Heimatstadt „Hamburg, meine Perle“. Seine Show wird am Samstag, 16.05.2015, um 18:00 Uhr (Stadtpark Freilichtbühne Saarlandstr. / Ecke Jahnring, 22303 HAMBURG) präsentiert.

BONFIRE sind im Mai 2015 mit neuem Studioalbum „GLORIOUS“ im Gepäck auf ausgedehnter Europatournee. David Reece (ex-ACCEPT) wird ab sofort bei den Hardrockern das Mikro übernehmen. Von Mai bis Dezember führt es die Band in die Clubs, Stadthallen und auf Festivals im In- und Ausland. Mit dem neuen Album knüpft Hans Ziller (Gründer und Mastermind von BONFIRE) an die alten Erfolge der FIREWORKS-CD an, die allein in Deutschland 300.000 mal verkauft werden konnte und damit Goldstatus erhielt. Mit neuem Band-Line-Up und knallhartem BONFIRE-SOUND wird BONFIRE auch auf dieser Tour die Fans begeistern können. Mit im Gepäck haben die Jungs von BONFIRE die Rockröhre ELA, die im Februar 2015 ihr viertes Album veröffentlicht hat, an dem u.a. SLADE-Drummer DON POWELL mitgewirkt hat. BONFIRE spielen am Dienstag, 12.05.2015, um 20:00 Uhr (Live-Club Bamberg Obere Sandstraße 7, 96049 BAMBERG), am Mittwoch, 13.05.2015, um 20:00 Uhr (Dinslaken siehe Ticketaufdruck, 46535 DINSLAKEN), am Donnerstag, 14.05.2015, um 20:30 Uhr (Musiktheater Kassel Angersbachstraße 10, 34127 KASSEL), am Freitag, 15.05.2015, um 20:00 Uhr (eventhalle Westpark Am Westpark 2, 85057 INGOLSTADT) und am Samstag, 16.05.2015, um 20:00 Uhr (Kaminwerk Anschützstraße 1, 87700 MEMMINGEN).

Am Freitag, 15.05.2015, um 20:00 Uhr (Columbiahalle Columbiadamm 13-21, 10965 BERLIN) und am Sonntag, 17.05.2015, um 20:00 Uhr (Batschkapp Gwinnerstraße 5, 60388 FRANKFURT) wird die Show von Mike & The Mechanics organisiert. Nach ihrer ausverkauften UK-Tournee in diesem Jahr kommen Mike & The Mechanics im Mai nun auch endlich wieder live nach Deutschland! Ihre ‘The Hits Tour 2015’ führt sie dabei nach Berlin (15.05., Columbiahalle), Frankfurt (17.05., Batschkapp), Köln (18.05., E-Werk), Hamburg (19.05., Grosse Freiheit), München (21.05., Muffathalle) sowie Stuttgart (22.05., Theaterhaus). Bei ihrer ‘The Hits Tour 2015’ haben Mike & The Mechanics, die weltweit schon über 10 Millionen Alben verkauft haben, u.a. ihre größten Hits wie The Living Years, Silent Running, All I Need Is A Miracle, Word Of Mouth, Another Cup of Coffee und natürlich den unvergesslichen Radiohit Over My Shoulder sowie jede Menge Soul im Gepäck.

Kennst Du Josef Liefers ? Er gehört zweifellos zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schauspielern Deutschlands, doch neben dieser Leidenschaft gibt es eine weitere, in die Jan Josef Liefers viel Zeit, Energie und vor allem Herzblut steckt: die Musik. Mit seiner Band spielt Liefers bereits seit zwölf Jahren. Gemeinsam brachten sie zwei Alben heraus und gewannen in über 250 Konzerten eine treue und weiter wachsende Fangemeinde für sich. Aus unerwartet auftauchenden, namensrechtlichen Gründen hat die Band sich nun umbenannt und heißt jetzt Radio Doria. Auch sonst gibt es gute Neuigkeiten. Zusammen mit den Bandmitgliedern Johann Weiß und Jens Nickel an den Gitarren, Gunter Papperitz an den Keyboards, Christian Adameit und Timon Fenner an Bass und Drums hat Jan Josef Liefers in den vergangenen Monaten neue Musik komponiert und eigene Texte geschrieben, die auf dem brandneuen Album ›Radio Doria – Die freie Stimme der Schlaflosigkeit‹ (seit 12.09.2014) veröffentlicht wurden. Druckvoll-rockig, melodisch-nachdenklich und psychedelisch-traumwandlerisch sind die neuen Songs, und auch eindringliche Liebeslieder sind darunter. Entstanden ist ein kraftvolles Album voller Poesie und Vieldeutigkeit. Du kannst am Freitag, 15.05.2015, um 20:00 Uhr (Alter Schlachthof Gothaer Str. 11 / Ecke Leipziger Str., 01097 DRESDEN) an “ Radio Doria: Die freie Stimme der Schlaflosigkeit” teilnehmen, um die Musik von ihm zu erleben.

Was ist der Unterschied zwischen Vocal Play und A Cappella? A Cappella ist Singen ohne Instrumente. Vocal Play ist Singen ohne Instrumente und gleichzeitig das Musikinstrument sein. Der Ursprung der Gruppe geht ins Jahr 1999 zurück, als Roger Thomas zusammen mit seinem Bruder Warren und fünf anderen Sängern eine Band gründete. Aber noch war man unentschlossen, sollte man sich als A Cappella Band formieren oder aber eine traditionelle Band werden? Roger hatte die simple, aber großartige Idee: Wir werden beides. Seit Herbst 2007 ist nichts mehr, wie es war. Vom kleinen, jedoch feinen Erfolg wurden NATURALLY 7 auf die Bühne des großen Ruhmes katapultiert und sind zwischenzeitlich vor mehr als zwei Millionen Menschen aufgetreten. Als Gäste auf der Welttournee des international renommierten Sängers Michael Bublé wurde die Band in Europa, Kanada, Australien und den USA begeistert gefeiert! Seit Anfang 2009 geht es pausenlos weiter. Mit ihrer unglaublichen Fähigkeit, Instrumente täuschend echt zu imitieren, erobern NATURALLY 7, die erste Vocal Play Band überhaupt, die Herzen der Fans weltweit. Mit einem neuen Album im Gepäck kommen NATURALLY 7 wieder nach Deutschland auf Tournee. In dieser Woche spielen NATURALLY 7 am Dienstag, 12.05.2015, um 20:00 Uhr (Theaterhaus (am Pragsattel) Siemensstr. 11, 70469 STUTTGART).

Rainhard Fendrich steht für Unterhaltung mit Haltung: Der große österreichische Liedermacher Rainhard Fendrich stellt in der Kulturfabrik seine 2013er CD „Besser wird´s nicht“ in „unplugged“-Version vor. Darin ist er wacher, kritischer und neugieriger denn je. „Besser wird´s nicht“ ist ein Reflektieren über die allgemeinen Umstände des Lebens, über Themen unserer Zeit, eine Zeit, die hochkomplex und kompliziert ist. Fendrich: „Ich weiß, man kann die Welt nicht mit Liedern verbessern, aber man muss es wenigstens versuchen!“, sagt der Künstler. Dabei bedient sich Rainhard Fendrich bei einigen seiner Lieder wieder ganz bewusst des Wienerischen, ist wieder unverkennbar und absolut authentisch. Präsentieren wird er ein nachdenkliches, berührendes, aber auch Hoffnung machendes Album, auf dem jedes Lied Lust auf mehr macht – zu hören in unplugged-Versionen, die ihren persönlichen, intimen Charakter unterstreichen. Live präsentiert Rainhard Fendrich seine neuen Songs am Mittwoch, 13.05.2015, um 20:00 Uhr (Kulturfabrik Roth Stieberstr. 7, 91154 ROTH) und am Samstag, 16.05.2015, 20:30 um Uhr (Sport- u. Veranstaltungszentrum Hungerbachweg 1, 86899 LANDSBERG AM LECH).

Sichere Dir Dein Ticket und verpass die interessanteste Show nicht.

http://mybands-online.de/

veröffentlicht von am 8. Mai 2015. gespeichert unter Musical. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop