Top 10 Events vom 03.08.2015 bis zum 09.08.2015





Soulfly ist eine seit 1997 bestehende Metal-Band. Sie wurde von Max Cavalera gegründet, nachdem er 1996 wegen interner Streitereien seine vorherige Band Sepultura verließ. Während auf den ersten drei Alben überwiegend Nu Metal gespielt wurde, geht der Stil spätestens seit dem Album Prophecy aus dem Jahr 2004 wieder verstärkt in Richtung Thrash/Groove Metal und erinnert an die Musik von Sepultura. Die Band um den aus Brasilien stammenden Metal-Musiker Max Cavalera komplettierten Roy Mayorga am Schlagzeug (zuvor bei der Band Thorn tätig), Jackson Bandeira an der Gitarre (davor bei Chico Science) und der schon von Sepultura bekannte Marcello D. Rapp am Bass. Max Cavalera ist neben seinem Sängerposten auch an der Gitarre tätig, weiterhin ist er die treibende und oftmals auch ausführende Kraft beim Einsatz von außergewöhnlicheren Instrumenten, wie zum Beispiel dem Berimbau und einer elektrischen Sitar. Ihre Show wird am Dienstag, 04.08.2015, um 21:00 Uhr (SO 36 Oranienstraße 190, 10999 BERLIN) und am Donnerstag, 06.08.2015, um 20:30 Uhr (Kantine Am Exerzierplatz 25a, 86156 AUGSBURG) stattfinden.

Du kannst am Samstag, 08.08.2015, um 13:00 Uhr (Kulturzentrum FAUST Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 HANNOVER) beim Hardcore-Festival „STILL COLD FEST 2015“ einmal mehr rund 15 Hardcore-Metal-Bands zusammen mit Fans aus dem In- und Ausland genießen. Es gibt wohl keinen Tag, den wir uns fetter in unserem Terminplan markiert haben, als den 8. August! Denn dort findet zum 3. mal das Still Cold Fest in Hannover statt. Das Line-up der nationalen wie auch internationalen Hardcore Bands nimmt langsam Form an. Angeführt wird das Ganze von den Belgiern Nasty, gleich gefolgt von den US Metal Mosh Göttern All Out War. Also Augen und Ohren auf – da kommt was auf euch zu.

Trivium ist eine US-amerikanische Metal-Band aus Orlando, Florida. Die Band wurde im Jahr 2000 gegründet und steht bei Roadrunner Records unter Vertrag. Trivium haben bis heute fünf Studioalben veröffentlicht. Der Begriff „Trivium“ (lat. für drei Wege) bezeichnet die Verbindung zwischen den drei sprachlichen Fächern der freien Künste: Grammatik, Rhetorik und Logik. Die Band wurde im Jahr 2000 vom Sänger Brad Lewter, Brent Young und Travis Smith gegründet. Bei einem Talentwettbewerb an der Lake Brantley High School in Alamonte Springs entdeckte die Band ihren heutigen Sänger Matthew Heafy, der bei diesem Wettbewerb, begleitet von einem Schlagzeuger, das Lied „Self Esteem“ von The Offspring vortrug. Kurze Zeit später schloss sich Heafy, der nebenbei noch in der Black-Metal-Band Mindscar spielte, Trivium an. Komm am Sonntag, 09.08.2015, um 20:30 Uhr (DEN ATELIER 54, rue de Hollerich, 1740 LUXEMBOURG-CITY), um ihre Lieder live zu erleben.

Außerdem kannst Du am Freitag, 07.08.2015, um 21:00 Uhr (Hafenklang Große Elbstraße 84, 22767 HAMBURG) an der Show von To the Rats and Wolves teilnehmen. Nach dem Release der ersten EP „Young.Used.Wasted“ haben die sechs Köpfe rund um To the Rats and Wolves, niemals mit einem solchen Erfolg der 5-Track-EP gerechnet. Noch weniger, dass man kurze Zeit später bereits zwei erfolgreiche Tourneen als Support von Eskimo Callboy durch Europa und Deutschland hinter sich hat. Aus dem Herzen des Ruhrgebiets, veröffentlichten die Jungs von To the Rats and Wolves im Mai 2013 ihre erste EP „Young.Used.Wasted“, während die ersten Songs darunter der Titel-Träger „Young.Used.Wasted“ frei nach dem Motto „I don–t like the Drinks, but the Drinks like me“ einschlugen wie eine Bombe! Mehrere zehntausend Klicks in den ersten Wochen bestätigten den rasanten Start der sechs Jungs aus Essen. Zusätzlich zur EP wurde 2013 eine Cover-Version von Kesha–s – Die Young veröffentlicht, welches bis heute an die 100.000 Klicks auf YouTube verzeichnen kann.

Biohazard (engl.: Biogefährdung) sind eine einflussreiche Hardcore-/Crossover-Band aus Brooklyn, New York. Die Musik von Biohazard ist stark von ihren Vorbildern Agnostic Front geprägt, enthält allerdings auch zahlreiche Metal- und Hip-Hop-Elemente. Der ehemalige Carnivore-Roadie Evan Seinfeld (Gesang, Bass), Billy Graziadei (Gesang, Gitarre), Bobby Hambel (Gitarre) und Danny Schuler (Schlagzeug) gründeten 1987 Biohazard. Angespornt von der New Yorker Hardcoreszene, in der die Mitglieder bereits seit Beginn aktiv waren, wurde die Gruppe in New York recht schnell bekannt. Die ersten beiden Demos verkauften sich insgesamt etwa 5.000 mal. Im Gegensatz zu den meisten Hardcore-Punk-Bands agierten Biohazard seltener im CBGB, sondern spielten im L–amour-Club in Brooklyn. Live präsentieren Biohazard ihre neuen Songs am Montag, 03.08.2015, um 20:00 Uhr (Underground Vogelsanger Straße 200, 50825 KÖLN).

Kennst Du Asaf Avidan? Asaf Avidan ist ein israelischer Folk-Rock-Musiker. In seinem Gesang, der häufig mit dem Janis Joplins oder Robert Plants verglichen wird, wechseln sich Falsettstimme und tiefere Stimmlagen ab. Asaf Avidan wuchs als Sohn israelischer Diplomaten unter anderem in Jamaika und New York auf. Musikalisch beeinflusst wurde er durch die umfangreiche Platten¬sammlung seiner Eltern, in der sich verschiedenste Stilrichtungen fanden. Später kamen CDs seines älteren Bruders hinzu, der als Manager eines Plattenladens arbeitete. Als wichtige Einflüsse nennt Avidan die Bands und Musiker Bob Dylan, Leonard Cohen, Tom Waits, Nirvana, Soundgarden, Pearl Jam, Led Zeppelin, Jimi Hendrix, The Doors, Radiohead, Muddy Waters, John Lee Hooker und Blind Willie McTell, aber auch klassische Musik, etwa von Chopin und Beethoven. Du kannst am Donnerstag, 06.08.2015, um 20:30 Uhr (Tollhaus Alter Schlachthof 35, 76131 KARLSRUHE) seine Musik live erleben.

15 Songs mitten aus der zauberhaften Welt der Annett Louisan. Vieles ist überraschend anders, Vieles wohltuend typisch Annett. Und alles auf diesem Album durchströmt eine pulsierende Leidenschaft für kleine und große Geschichten und Gefühle, die sowohl tief empfundenes, ehrliches Pathos als auch anarchische Respektlosigkeiten zulassen. Von geistreichen Alltagsbeobachtungen über freche Flirts mit zwischenmenschlichen Katastrophen bis hin zur dunkelsten Melancholie – Annett Louisan macht Schweres leicht und Leichtes schwer. „Wenn ich die Annett von vor zehn Jahren treffen könnte, würde ich versuchen, ihr ein bisschen von der Lässigkeit zu geben, die ich heute habe“, sagt die Musikerin. Sie könne ihre Stimme heute viel bewusster einsetzen. „Ich habe endlich ganz konkrete Vorstellungen von Klängen und der Dramaturgie eines Songs. Darüber bin ich sehr glücklich.“ Sie spielt am Sonntag, 09.08.2015, um 19:00 Uhr (Museum der Arbeit- Open Air Wiesendamm 3, 22305 HAMBURG).

Clueso – der Name ist der Figur des Inspektor Clouseau aus Blake Edwards– Film Der rosarote Panther entlehnt – macht seit 1995 Musik, zunächst mit dem EFP 96 (Erfurt Projekt 1996), aus dem dann später die Wostok MCs wurden. Zu den Wostok MCs gehörten neben Clueso auch DJ Malik und Steer M, die auch heute noch oft mit Clueso auftreten. Durch zahlreiche Jams im Jenaer Kassablanca und in anderen Städten Deutschlands konnte er seine Fähigkeiten als Rapper und Entertainer trainieren. Mit dem Sänger Wolfgang Niedecken und seiner Band BAP veröffentlichte Clueso eine Single namens All die Augenblicke, die zum Herunterladen bereitgestellt wurde. Der Song wurde beim Echo 2012 erstmals präsentiert. Außerdem hatte er bei dieser Preisverleihung eine Laudatio und sang u.a. mit Ina Müller und Barbara Schöneberger den Epilog des Abends Verdammt lang her. Die Show wird am Samstag, 08.08.2015, um 19:30 Uhr (Rottenburger Sommer Open Air 2015 Eugen-Bolz-Platz, 72108 ROTTENBURG) stattfinden.

Du kennst sicherlich Jennifer Rostock. Sie ist eine deutschsprachige Rock-Band von der Insel Usedom, die heute in Berlin ansässig ist. Die Gruppe erlangte nach ihrer Gründung 2007 durch ihren Auftritt beim Bundesvision Song Contest 2008 erstmals nationale Aufmerksamkeit. Weist und Walter schreiben die Liedtexte der Band gemeinsam, außerdem komponieren und arrangieren sie die Songs. Für ihre Arbeit wurden sie im Jahr 2009 für den Deutschen Musikautorenpreis der GEMA in der Kategorie Nachwuchs nominiert. Jennifer Rostock wird besonders auf Grund ihrer ersten Single und deren Ähnlichkeit zur 80er-Jahre-Band Ideal mit der Musik der Neuen Deutschen Welle in Verbindung gebracht, insgesamt lässt sich die Gruppe jedoch nur schwer klassifizieren. Die taz ordnete die Musik „zwischen Glam-Punk, Elektro-Pop und Hauptstadt-Rock“ ein. Das Event wird am Freitag, 07.08.2015, um 18:30 Uhr (Zitadelle Petersberg 99084 ERFURT) organisiert.

Außerdem kannst Du am Mittwoch, 05.08.2015, um 19:00 Uhr (Residenzschloß Ludwigsburg Schloßstraße 30, 71634 LUDWIGSBURG) an der Show von LaBrassBanda, eine aus Übersee am Chiemsee stammende Blasmusik-Gruppe, teilnehmen. Der Bandname leitet sich ab vom italienischen la banda und vom englischen brass band, was beides jeweils auf Deutsch „Blasmusikkapelle“ bedeutet. Die Musik zählt zum Genre der Neuen Volksmusik. Sie selbst bezeichnen ihre Musik ironisch auch als Bayerischen Gypsy Brass, Funk Brass oder Alpen Jazz Techno. Stefan Dettl war bei einem Aufenthalt in New York davon fasziniert, wie Gruppen wie die Youngblood Brass Band traditionelle Blasmusik mit Hip-Hop-, Funk- und Jazzeinflüssen verbinden. Der Musikstudent fand am Richard-Strauss-Konservatorium mit Andreas Hofmeir (Tuba), Oliver Wrage (Bass), Manuel Winbeck (Posaune) und Manuel da Coll (Schlagzeug) vier Gleichgesinnte und gründete 2007 mit ihnen LaBrassBanda. Größere Bekanntheit erreichte die Band durch ihre Tour von ihrer Heimat zum Endspiel der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Wien. Diese absolvierten sie mit Mopeds und einem Traktor mit Anhänger, auf dem sie Platzkonzerte spielten.

Sichere Dir Dein Ticket und verpass die interessantesten Shows nicht.
http://mybands-online.de/

veröffentlicht von am 31. Jul 2015. gespeichert unter Konzert. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop