SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Donnerstag, 26.10.17 (Woche 43) bis Mittwoch, 29.11.17 (Woche 48)





Donnerstag, 26. Oktober 2017 (Woche
43)/25.10.2017

22.45 Kunscht! Kultur im Südwesten Moderation: Denis Scheck

Die Themen der Sendung mit Moderator Denis Scheck sind:

– Die Toten Hosen hautnah – ein Treffen mit Frontmann Campino beim
SWR3-Konzert in Baden-Baden

– Der Fall Serebrennikov – wie die Stuttgarter Oper mit „Hänsel
und Gretel“ für die Freiheit der Kunst kämpft

– Die Metamorphosen des Monsieur Cézanne – eine große
Landesausstellung in Karlsruhe feiert das Werk des Künstlers

– Das Konzert von morgen – Entdeckungen bei den Donaueschinger
Musiktagen

– Im Großformat – der Bildhauer Richard Deacon in der Kunsthalle
Vogelmann in Heilbronn

Freitag, 27. Oktober 2017 (Woche 43)/25.10.2017

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Im Hamsterrad
des Lebens – macht der Stress uns krank?

Gesellschaftliche Erwartungen, Leistungsdruck im Beruf oder
Spannungen in Familie und Partnerschaft. Wir alle fühlen uns manchmal
überfordert und geraten in Stress. Aber wann ist man nur erschöpft
oder überarbeitet – und ab wann wird es gefährlich? Dass Stress auch
zur quälenden Dauerbelastung werden kann und krank macht, ist in
aller Munde. Und doch tappen alle immer wieder in die Falle und
finden sich im Hamsterrad wieder. Denn die ersten Alarmsignale werden
häufig übersehen oder auch bewusst ignoriert. Funktionieren müssen,
ständig unter Strom stehen, nie zur Ruhe kommen, permanent an die
eigenen Belastungsgrenzen gehen und darüber hinaus. Die Folgen im
schlimmsten Fall: Der totale Zusammenbruch, Burnout. Doch was hilft
gegen Stress? Wie können wir vorbeugen? Und wie mit Stress umgehen
lernen? Welche Auswege gibt es aus dem Hamsterrad? Und ist Stress
wirklich immer so negativ? Oder ist er nicht manchmal auch hilfreich,
liefert Energie und lässt die Menschen Dinge schaffen, die zunächst
unmöglich scheinen?

Die Gäste bei Michael Steinbrecher:

Mit all ihrer Kraft kümmerte sich Andrea Kunz als Krankenschwester
in leitender Position um ihre Patienten. Doch 24-Stunden-Schichten
und der große persönliche Einsatz über die Grenzen des eigenen
Körpers hinaus forderten ihren Tribut: „Ich wusste keinen Ausweg
mehr.“ Diagnose: Burnout. Ein steiniger Weg lag vor ihr, bis sie eine
neue Berufung fand.

Auch Axel Allion schuftete, bis sein Körper die Notbremse zog. Bis
zu 16 Stunden täglich nahm ihn die Arbeit in Anspruch, doch der
Erfolg gab ihm Recht: „Das viele Geld, das Lob, das man erfährt, wenn
man erfolgreich ist, das ist wie eine Droge.“ Umso tiefer dann auch
sein Fall. Nach dem Zusammenbruch versuchte er in seiner
Verzweiflung, sich das Leben zu nehmen.

„Positiver Stress ist für mich Energie, das ist wie Urlaub für
andere“, sagt Meinrad Schmiederer. Der Unternehmer erfüllte sich mit
viel Arbeit seinen Kindheitstraum, ein eigenes Luxushotel. Lange
Arbeitstage sind für ihn eine Selbstverständlichkeit, Auszeiten vom
Berufsalltag stressen ihn eher, als dass sie ihm Erholung geben.

Arbeitstage, die nicht enden wollen, kennt Tanja Bräutigam zu gut.
Als Mutter gibt es für sie keinen Feierabend. Familienmanagement rund
um die Uhr, Schlafentzug und Überforderung führten zur totalen
Erschöpfung, so dass sie sich zu einem radikalen Schritt entschied.
Denn ihr war klar: „Wenn du dich jetzt nicht um dich selbst kümmerst,
geht hier gar nichts mehr!“

Katja Kipping steht als Bundestagesabgeordnete und CO-Vorsitzende
der Partei „Die Linke“ ständig unter Strom. Auch deshalb ist ihr
regelmäßige Zeit für die Familie wichtig, um sich Freude am Beruf zu
bewahren. „Ich glaube nicht, dass es der Politik gut tut, wenn die
Spitzenpolitiker sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag gedanklich
nur mit Politik beschäftigt sind.“

Als Psychiater und Stressforscher weiß Dr. Mazda Adli: „Stress
macht dann krank, wenn er chronisch wird.“ Aus jahrelangen
Erfahrungen seiner praktischen Arbeit kann der Stressexperte
berichten, wie man sich vor permanenter Überlastung schützen kann,
welchen Einfluss das Leben in der Stadt auf unseren Stresslevel hat
und welche Auswege es aus dem Hamsterrad gibt.

Montag, 30. Oktober 2017 (Woche 44)/25.10.2017

Ergänzung im Untertitel für SR beachten!

18.50 SR: Wir im Saarland – Grenzenlos extra Ferien beim Nachbarn
Die schönsten Gästehäuser zwischen Mosel und Maas

Montag, 30. Oktober 2017 (Woche 44)/25.10.2017

Ergänzung im Untertitel für SR beachten!

04.45 SR: Wir im Saarland – Grenzenlos extra (WH) Ferien beim
Nachbarn Die schönsten Gästehäuser zwischen Mosel und Maas

Donnerstag, 16. November 2017 (Woche 46)/25.10.2017

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

21.00 Einblicke in die Technikmuseen Sinsheim und Speyer
Erstsendung: 24.04.2015 in SWR/SR

Montag, 20. November 2017 (Woche 47)/25.10.2017

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

20.15 Der große Augen-Report

Klare Sicht – gesunde Augen Erstsendung: 26.10.2016 in RBB

Samstag, 25. November 2017 (Woche 48)/25.10.2017

Geänderten Beitrag beachten!

23.35 (VPS 23.34) Sag mir nichts Fernsehfilm Deutschland 2016
Erstsendung: 28.12.2016 in Das Erste Autor: Norbert Baumgarten
Rollen und Darsteller: Lena____Ursina Lardi Martin____Ronald
Zehrfeld Solveig____Sarah Hostettler Bodo____Roeland Wiesnekker
Susanna____Lea van Acken Julia____Lilly Marie Tschörtner
Ernst____Andreas Leupold Gabriele____Gudrun Gabriel Doris
Mannkopf____Karin Neuhäuser Weinreich____Matthias Dittmer
Griebel____Attila Borlan und andere Musik: Daniel Dickmeis Kamera:
Johannes Louis

Lena ist glücklich verheiratet. Von dem fremden Mann in der S-Bahn
geht aber solch ein Sog aus, dass sie sich auf einen spontanen
Seitensprung einlässt. Der Fremde, Martin, dachte ebenfalls, dass die
Ehe mit seiner Frau völlig ungefährdet sei. Trotzdem entwickelt sich
das, was eigentlich als Abenteuer zwischen Lena und Martin
abgeschrieben werden sollte, zur Projektionsfläche für neu
entstandene Bedürfnisse und Sehnsüchte. Lena und Martin können
einander nicht mehr loslassen. Sie ringen mit der Versuchung, ihr
altes Leben gegen ein neues zu tauschen und fürchten gleichzeitig,
dass die Banalität des Liebesalltags sie nur allzu schnell wieder
einholen wird.

Sonntag, 26. November 2017 (Woche 48)/25.10.2017

Ergänzung im Untertitel für SR beachten!

17.15 SR: Wir im Saarland – Grenzenlos extra Ferien beim Nachbarn
Die schönsten Gästehäuser zwischen Mosel und Maas Erstsendung:
30.12.2017 in SR

Mittwoch, 29. November 2017 (Woche 48)/25.10.2017

Geänderten Titel und Thema beachten!

22.00 (VPS 21.59) mal ehrlich…wozu brauchen wir den
öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Der neue SWR Bürgertalk mit Florian
Weber

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 25. Okt 2017. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop