Stadt Freiburg und SWR organisieren „Träger- und Geberkonferenz“ zu einem möglichen Stiftungsmodell für ein eigenständiges Sinfonieorchester





Die Stadt Freiburg und der SWR laden gemeinsam
zu einem Gespräch einer „Träger- und Geberkonferenz“ für ein
mögliches Stiftungsmodell für ein eigenständiges Sinfonieorchester
ein. Bei dieser Konferenz soll geklärt werden, ob es Zustifter und ob
es Träger für eine öffentlich-rechtliche Stiftung zum Erhalt des
Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg (SO) außerhalb des SWR
gibt, die vom Verein der Freunde und Förderer des Sinfonieorchesters
Baden-Baden und Freiburg in die öffentliche Diskussion eingebracht
worden ist. Die Konferenz soll noch vor Beginn der Sommerferien in
Freiburg stattfinden. Ziel der Konferenz ist es, bei diesem Termin
abschließend folgende Fragen zu beantworten:

– Welche Institutionen stehen zur Verfügung, die als Träger einer
Stiftung fungieren wollen bzw. können?

– Welche Zuschussgeber stehen als dauerhafte Zustifter mit welchen
Zusagen zur Verfügung? Ein Ziel der Konferenz ist auch die
verbindliche und abschließende Klärung des dauerhaften Finanzbedarfs,
um das Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg über eine
öffentlich-rechtliche Zuschussstiftung zu erhalten. Der SWR geht hier
von einem Finanzbedarf von mindestens elf Millionen Euro jährlich ab
dem Zeitpunkt des Übergangs in die Stiftung aus. Der SWR hatte schon
vor geraumer Zeit in Aussicht gestellt, mit einem degressiv
ausgestalteten Zuschuss von anfänglich maximal rund 4 Millionen Euro
zu einer Stiftung beizutragen.

Die Stadt Freiburg und der SWR werden zu der Konferenz u. a.
Vertreter der Landesregierung Baden-Württemberg, Landräte und
Oberbürgermeister Südbadens, Vertreter der Deutschen
Orchestervereinigung DOV sowie der Freunde und Förderer des SO e.V.
einladen. Ziel ist es, dass die jeweilige Institution eine namhafte
finanzielle Beteiligung am Stiftungsmodell nachhaltig und verlässlich
zusagt. Die Konferenz soll in Freiburg im Rathaus stattfinden.
Derzeit sind die Stadt Freiburg und der SWR im Gespräch mit einem
möglichen Moderator, der die Sitzung leitet und moderiert.
Ausgangspunkt und Basis für die Konferenz sind die Beschlüsse des SWR
und seiner Gremien, im Jahr 2016 mit dem neuen, großen SWR
Symphonieorchester an den Start zu gehen und gleichzeitig die nötigen
Einsparungen von fünf Millionen Euro pro Jahr zu erreichen. Peter
Boudgoust: „Auch nach mehrjähriger Suche ist der SWR bislang die
einzige Institution, die für eine solche Stiftung einen
kontinuierlich abschmelzenden Zuschuss von anfangs maximal rund 4
Millionen Euro in Aussicht gestellt hat. Die Konferenz wird nun
Klarheit bringen: Gibt es einen Träger, gibt es genügend Zustifter,
um das SO außerhalb des SWR zu erhalten? Die Musikerinnen und Musiker
haben, aber auch die Öffentlichkeit hat hier eine umfassende
Erörterung und eine ehrliche Antwort verdient.“

Dieter Salomon:

„Die Stadt Freiburg hat sich in mehreren Verhandlungen bemüht, das
SWR-Sinfonieorchester als eigenständiges Ensemble in Freiburg und im
Konzerthaus zu erhalten. Dazu hat der Gemeinderat einstimmige
Resolutionen verabschiedet. Die Konferenz potentieller Unterstützer
und Geldgeber zu einem Stiftungsmodell ist ein möglicher Weg zu einem
Erhalt. Wir unterstützen jede Lösung, um dieses Ziel zu erreichen.“

Pressekontakt:
SWR: Wolfgang Utz, Tel.: 0711/92911030, wolfgang.utz@swr.de
Büro Kommunikation & Intern. Kontakte Stadt Freiburg im
Breisgau:Walter Preker
Tel.: 0761/2011010,walter.preker@stadt.freiburg.de

veröffentlicht von am 6. Jun 2014. gespeichert unter Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop