„Schnelles Geld am Ende der Welt“ bei RTL II-„Echtzeit“ (FOTO)





– Mythos Geldrausch: Die Illusion vom schnellen Reichtum
– Ausstrahlung am Sonntag, 16. August 2015, um 19:00 Uhr bei RTL
II

Der Mythos vom schnellen Geld: Die RTL II-„Echtzeit“-Dokumentation
„Schnelles Geld am Ende der Welt“ begleitet den gelernten Pianisten
Max bei seiner Jobsuche in der australischen Minenstadt Port Hedland.
Im Selbstversuch will er herausfinden, ob das inoffizielle Motto der
Stadt, „Living the Dream“, hält, was es verspricht. Der Berliner
versucht sein Glück als Touristen-Guide, Verkehrskontrolleur,
Baggerfahrer oder Werkstatthilfe – und muss erkennen: Schnelles Geld
bedeutet nicht unbedingt auch schnelles Glück.

In der entlegenen Minenstadt Port Hedland im Outback Australiens
lebt der Mythos des Geldrausches weiter. Zumindest für den gelernten
Pianisten Max aus Berlin, der die vielversprechenden Möglichkeiten
der rauen und staubigen Stadt in einem Selbstversuch auf die Probe
stellt. Max heuert bei 50 Grad im Schatten als Touristen-Guide,
Verkehrskontrolleur sowie Baggerfahrer und Werkstatthilfe an. Doch im
Laufe seiner Jobsuche und im Gespräch mit Bewohnern trifft er auf
eine Realität, die ganz und gar nicht seinen Erwartungen entspricht:
Nicht nur die Hitze und die langen Schichten sind die Schattenseiten
der Stadt mit dem inoffiziellen Motto „Living the Dream“. Auch der
übermäßige Alkoholkonsum vieler Arbeiter, der Missbrauch von Crystal
Meth und nicht zuletzt die miserable Eingliederung der Aborigines,
der Ureinwohner Australiens, gehören zu den Übeln von Port Hedland.
Als Max damit konfrontiert wird, merkt er, dass man für diese Stadt
aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt sein muss und schnelles
Geld nicht unbedingt auch Glück bedeutet.

„Schnelles Geld am Ende der Welt“ ist eine Produktion von VICE
Media.

Über Echtzeit:

Unter der Programmmarke „Echtzeit“ präsentiert RTL II Woche für
Woche relevante Themen und Fragestellungen. Auf den Bildschirm kommen
Inhalte, die junge Menschen interessieren – journalistisch hochwertig
aufbereitet und packend erzählt. Die „Echtzeit“-Themen sind
unterschiedlichster Couleur und werden von renommierten Autoren,
Produzenten und Filmemachern umgesetzt. Jede Episode trägt ganz
bewusst ihre persönliche Handschrift, die die jeweilige
journalistische Herangehensweise widerspiegelt.

Pressekontakt:
RTL II Kommunikation
Ellen Boos
089 – 64 185 6510
ellen.boos@rtl2.de

veröffentlicht von am 12. Aug 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop