Robert Geisendörfer Preis für SWR Koproduktion „14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs“ erhält den Sonderpreis 2014





Die vom SWR koproduzierte Dokudrama-Serie „14
– Tagebücher des Ersten Weltkriegs“ wird mit dem Sonderpreis der Jury
des Robert Geisendörfer Preises 2014 ausgezeichnet. Mit diesem Preis
würdigt die Jury unter dem Vorsitz von Landesbischof i.R. Dr. Ulrich
Fischer die Einzigartigkeit dieses Projekts. Stellvertretend für die
Initiatoren und Realisatoren von „14 – Tagebücher des Ersten
Weltkriegs“ werden namentlich geehrt der Produzent Gunnar Dedio von
looks film, der Regisseur Jan Peter und der Autor Yury Winterberg,
für Idee, Konzept und Umsetzung dieser Produktion. Die
Dokudrama-Serie wurde im April/Mai in acht Folgen auf ARTE sowie
unter Federführung des SWR in vier Folgen im Mai 2014 im Ersten
ausgestrahlt. Die Jury begründet ihre Entscheidung so: „Die
multinationale Perspektive von –14 – Tagebücher des Ersten
Weltkriegs– versinnbildlicht, wie in jedem Krieg nicht nur Feinde
gegeneinander kämpfen, sondern vor allem Menschen gemeinsam leiden
und sterben. Mit seinem globalen Ansatz ist –14– ein universeller
Antikriegsfilm. Filmschaffende aus 28 Nationen und Fernsehsender aus
18 Ländern machten gemeinsam aus der europaweit ausgestrahlten Serie
ein globales Fernsehereignis.“ Der Robert Geisendörfer Preis wird
seit 1983 alljährlich im Gedenken an den christlichen Publizisten
Robert Geisendörfer (1910 – 1976) verliehen. Ausgezeichnet werden
Hörfunk- und Fernsehsendungen aus allen Programmsparten, die das
persönliche und soziale Verantwortungsbewusstsein stärken und zur
gegenseitigen Achtung der Geschlechter beitragen. Mit dem Sonderpreis
wird darüber hinaus eine exemplarische publizistische oder
künstlerische Leistung gewürdigt. Die Verleihung des Medienpreises
der Evangelischen Kirche findet am 26. September 2014 beim
Bayerischen Rundfunk in München statt. „14 – Tagebücher des Ersten
Weltkriegs“, Dokudrama, Deutschland/Frankreich/Kanada 2014; NDR/ARTE
(Ulrike Dotzer, Alexander von Sallwitz), SWR (Gerolf Karwath), ARTE
France (Elisabeth Hulten/Martine Saada), ARTE GEIE (Peter
Gottschalk), WDR (Gudrun Wolter), ORF (Gerhard Jelinek)

Pressekontakt:
Pressekontakt SWR: Daniela Kress, Tel.: 07221 929-23800,
Daniela.Kress@swr.de

veröffentlicht von am 17. Jun 2014. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop