Regiepreis für „Katharina Luther“





Sperrfrist: 01.12.2017 19:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Julia von Heinz auf dem FernsehfilmFestival in Baden-Baden
ausgezeichnet

Die Jury des FernsehfilmFestivals Baden-Baden hat Julia von Heinz
den Regiepreis für den Fernsehfilm „Katharina Luther“ verliehen und
sagt in ihrer Begründung: „Der Regisseurin gelingt es, die Figur der
Katharina von Bora, deren Lebensumstände uns heute fremd sind,
spannend für die Gegenwart zu erzählen. Der Film „Katharina Luther“
wird durch die Handschrift und Stilsicherheit der Regisseurin zu
einer aufregenden Reise ins Spätmittelalter, die trotz eines ernst
genommenen Bildungsauftrag vor allem eins schafft: uns zu
unterhalten. „

Der bildgewaltige Fernsehfilm „Katharina Luther“ (MDR, ARD Degeto,
BR, SWR) erzählt die Geschichte jener historischen Frau, die sich,
angeregt durch Luthers Schriften, für ein neues Leben entscheidet und
dafür alles wagt. Katharina von Bora – verkörpert von Karoline
Schuch: entflohene Nonne, Visionärin, erfolgreiche Geschäftsfrau,
Mutter von sechs Kindern und geliebte Ehegattin des Reformators
Martin Luther, gespielt von Devid Striesow.

Das Erste zeigte diese eindrückliche Geschichte am 22. Februar
2017 im Rahmen eines Themenabends und vereinte 7,28 Mio. Zuschauer
(MA: 22,4 %) vor den Bildschirmen.

Das Buch schrieb Christian Schnalke, die Redaktion hatten: Jana
Brandt (MDR), Johanna Kraus (MDR), Christine Strobl (ARD Degeto),
Claudia Simionescu (BR), Manfred Hattendorf (SWR)

„Katharina Luther“ ist eine Koproduktion der EIKON mit Cross
Media, Tellux Film und Conradfilm in Koproduktion mit dem
federführenden MDR, ARD Degeto, BR und SWR. Gefördert wurde die
Produktion von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem
FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern).

Zur Jury gehörten dieses Jahr unter dem Vorsitz von Bettina Reitz,
Präsidentin der HFF München, die Journalistin und Moderatorin Bettina
Böttinger, die Schriftstellerin und Essayistin Thea Dorn, der
Schauspieler Burghart Klaußner und der Regisseur und Autor Christian
Schwochow.

Pressekontakt:
MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko,
Tel.: (0341) 3 00 64 72, Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 1. Dez 2017. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop